Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.1988

Der Markt der optischen Speicher erwartet großen Zuwachs:USA prüfen Standard für WORM-Laufwerke

FRAMINGHAM (IDG) - Noch gibt es für die 12 Zoll großen Write-Once-Read-Many-Plattenspeicher (WORM) eine unübersichtliche Menge an Standards. Deren Zahl nimmt zwar ab. aber noch ist nicht klar, welche Norm sich durchsetzen wird. Bis Herbst wird es aber voraussichtlich für die 3?- und 5?-Zoll WORM-Laufwerke einheitliche Standards geben.

Erst solche Standards werden, es erlauben, die Platten aller Hersteller auch in allen Laufwerken einzusetzen. Dann werden sich diese optischen Speichermedien auch in größerem Maße als bisher ausbreiten. Das Nationale US-Institut für Standardisierungen (ANSI), etwa dem Deutschen DIN-Normungsausschuß vergleichbar, erwägt für 5?-Zoll-

WORM-Medien den "Continous-Servo-Standard". Im Juli will das Institut eine endgültige Entscheidung fällen. Größter Konkurrent von Continous-Servo ist der billigere "Sampled-Servo-Standard", dessen Datenzugriffszeit aber länger ist.

Branchenkenner in den USA vermuten, daß der Markt der optischen Massenspeicher sich in den nächsten fünf Jahren verzehnfachen wird. Optische Speichermedien sind billiger pro Megabyte als andere Techniken und erlauben schnelleren Datenzugriff als andere Backup-Medien. Auch die Fähigkeit., große Datenmengen auf kleinem Raum zu speichern, spricht für WORM. Nach Normung der 5?-Zoll-WORM-Technik wird eine Standardisierung bei den 3?-Zoll-Laufwerken erwartet.