Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.2001 - 

Cisco an der Spitze

Der Markt für Ultra-Highend-Router kann zulegen

LONDON (IDG) - Das Geschäft mit Hochleistungs-Routern floriert. Angaben der Dell´Oro Group zufolge wuchs der Markt im zweiten Quartal um 16 Prozent.

Die Datennetze werden kräftig ausgebaut. Dieser Schluss drängt sich angesichts eines neuen Reports der Analysten der Dell´Oro Group auf. Darin heißt es, dass der Markt für Ultra-Highend- Router (die Geräte schaffen Durchsatzraten von mehreren hundert Gbit/s) vom ersten auf das zweite Quartal 2001 um 16 Prozent auf ein Volumen von 286 Millionen Dollar gewachsen ist.

Die Hochleistungsgeräte sind vor allem für Internet-Service-Provider (ISPs) und TK-Carrier von Interesse, werden aber auch gelegentlich in großen Unternehmen eingesetzt. Anbieter wie Cisco, Avici Systems oder Juniper Networks buhlen um diese Kunden.

Den Umsatzsprung führen die Analysten unter anderem auf die verspätete Auslieferung von Ciscos Flaggschiff-Router "12 400" zurück. Die Kunden hätten auf das Gerät gewartet, so Dell´Oro. Cisco verbuchte im zweiten Quartal dementsprechend die meisten Zuwächse (plus 366 Prozent) und führt das Segment an. Juniper musste mit seinem "M 160" einen Einbruch um 40 Prozent hinnehmen, liegt aber im Hinblick auf den Marktanteil nach wie vor auf Platz zwei. Dahinter folgt Avici.