Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.1978 - 

Langsamerer Gewinnzuwachs bei IBM:

Der Marktleader finanziert sein Geschäft aus Barmitteln

TORONTO (ee) - Die Kapitalaufwendungen der International Business Machines Corp. (IBM) werden 1978 die Summe von 3,4 Milliarden Dollar - die im Vorjahr dafür ausgegeben wurden - übertreffen und "mit hoher Rate weiter wachsen", erklärte der Vice-President der Abteilung Finanzen und Planung der IBM, Dean P. Phypers, vor Wertpapieranalysten in Toronto.

Eine Voraussage des Investitionsniveaus für das gesamte Jahr 1978 wollte Phypers nicht machen, da dies zu einem großen Teil von den Entscheidungen der Kundschaft für Leasing oder Verkauf abhänge.

Zu Kommentaren über den hohen Bestand von Barmitteln bei IBM sagte Phypers, daß der größte Teil dieser Mittel zur Erweiterung des Geschäfts verwendet werden soll. Er wies darauf hin, daß das Niveau der Barmittel der IBM von 5,4 Milliarden Dollar (31. 12. 1977) auf 3,9 Milliarden Dollar zurückgegangen ist.

Zur Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten dieses Jahres sagte Phypers, daß das langsamere Wachstum des Gewinns erwartet worden war. Der Reingewinn war um 3,9 Prozent-auf 1,3 Milliarden Dollar, die Bruttoeinnahmen um 9,9 Prozent auf 9,4 Milliarden Dollar, die Einnahmen aus Vermietung und Dienstleistungen um 9,1 Prozent gestiegen.