Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.1999 - 

Der Modelldarstellung folgt die Manipulation

Der Modelldarstellung folgt die Manipulation CAD online betreiben

MÜNCHEN (CW) - Viele der zur Zeit im CAD-Umfeld eingesetzten Client-Server-Lösungen erlauben mittlerweile Online-Sitzungen zwischen den Ingenieuren, um Konstruktionsmodelle remote zu diskutieren. Die HP-Tochter Cocreate geht einen Schritt weiter, indem sie für solche Konferenzen auch Funktionen zur Modellmanipulation bietet.

Der Durchbruch für das Versenden digitaler Konstruktionszeichnungen kam vor wenigen Jahren mit der Virtual Reality Markup Language (VRML). Dieses "Format" wurde einst vom Hardwarehersteller Silicon Graphics entwickelt, um statische Bilder über das Internet zu schicken. Diese ließen sich dann beim Anwender drehen und wenden, darüber hinaus war jedoch nichts mehr möglich. Version 2 von VMRL brachte schon mehr Komfort. So etwa das Feature, sich in ein Objekt hinein zu zoomen oder Texturen zu übertragen. Es wurde auch ein 2D-User-Interface definiert, um beispielsweise Benutzeroberflächen zu transferieren. Der Zugriff auf die eigentlichen Modelldaten bleibt damit allerdings weiterhin ausgeschlossen oder ist nur sehr schwierig herzustellen - Insider reden von einer "Armeleutelösung".

Der von HP ausgegründete CAD-Hersteller Cocreate geht jetzt mit seinem Produkt "Onespace" einen Schritt weiter in Richtung "geteiltes CAD-Modell". Dazu haben die Entwickler die Benutzeroberfläche technisch vom CAD-Modellierkern getrennt. Der Kern läuft nun auf einem Server irgendwo im Netz (Internet, Intranet), die Oberfläche als Client vor Ort.

Eine Kopie der Teilegrafik (Display-Liste) wird über das Netz zum Partner gesendet, der die Darstellung kommentieren kann, sofern er per Telefon beziehungsweise Kopfhörer und Mikrofon verbunden ist. Im Konferenzmodus werden die Views auf ein bestimmtes Objekt gekoppelt: Jeder Teilnehmer sieht den gleichen Ausschnitt eines Modells, wobei es hier auch schon möglich ist, Markierungen und Kommentare anzubringen. Unter "Hinlangen" versteht der Hersteller, daß die Beteiligten auf die Zeichnung zugreifen können, um etwa Maße abzugreifen. Die Daten kommen dabei direkt vom Server.

In der höchsten Stufe sorgt die Assoziativität des Systems dafür, daß einzelne Sitzungsteilnehmer das eigentliche Modell verändern dürfen. Hierbei handelt es sich um eine Art Fernsteuerung mit Zugriff auf die Server-Daten. Die Änderung wird den Kollegen übermittelt, die ihrerseits ein Urteil zu der Modifikation abgeben können. Es gebe zwar schon eine Reihe von Konferenz-Tools, den Funktionsumfang der letzten Stufe könnten aber nur wenige Hersteller bieten, kommentiert Arnold Müller, Product-Manager bei Cocreate in Sindelfingen, den Markt.

Das Sicherheitskonzept sieht drei Stufen vor: Es gibt eine Kontrolle darüber, wer überhaupt an der Online-Konferenz teilnimmt (Paßwortschutz) sowie eine Überprüfung der User-Profile (was darf ein Teilnehmer). Die Zugriffsrechte erstrecken sich bis auf die Ebene einzelner Konstruktionsteile, wobei man die Sicherheitseinstellungen während einer Sitzung ändern kann.

Via Standards für den Austausch von Zeichnungsdaten wie Step und Iges lassen sich auch die nativen CAD-Formate anderer Hersteller einbinden. Für die Darstellung der Ergebnisse aus CAE-Analysen wird VRML unterstützt. VRML könnte sich ebenso dazu eignen, einfache Grafiken an Lieferanten zu versenden, so daß diese ihre Teile in das vorhandene Modell einpassen. Damit Onespace außer Konstrukteuren auch die Mitarbeiter anderer Abteilungen wie Marketing und Einkauf zusammenführt, wurde die Software unabhängig vom CAD-System gestaltet.