Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1986

Der neue Arbeitskreis "Programmiersprachen" der German Unix User Group" (GUUG) wird sich zum ersten Mal am 11.4.1986 in Ulm treffen. Interessenten erhalten beim Leiter des Arbeitskreises weitere Informationen: Dr. Ernst Janich, Universität Ulm, Sektion

Der neue Arbeitskreis "Programmiersprachen" der German Unix User Group" (GUUG) wird sich zum ersten Mal am 11.4.1986 in Ulm treffen. Interessenten erhalten beim Leiter des Arbeitskreises weitere Informationen: Dr. Ernst Janich, Universität Ulm, Sektion Informatik, Postfach 4066,7900 Ulm, Telefon: 07 31/ 176-2520 oder -2522. Die Veranstaltung wurde im Folgefeld der GUUG-Arbeitskreise "Standards" und "Anwendersoftware" konzipiert. Ein Treffen für den 11.3.1986 plant Winfried Dulz, Leiter des Arbeitskreises "Rechnernetze" in Erlangen. Im gleichen Zeitraum findet die Jahresmitgliederversammlung der GUUG statt. Informationen: Winfried Dulz, Universität Erlangen, IMMD 7, Martensstraße 3, 8520 Erlangen.

Für MVS/TSO-Benutzer kündigt die K-Software Int., Bremen, das neue Softwarepaket "Dataset-Management Facility" (DMF) an. Das Produkt zielt darauf, die Ressourcen in einem MVS/SP-System effektiver zu nutzen. Der TSO-User kann laut Anbieter schon beim logon entscheiden, welche Dataset-Liste er sehen möchte. Direkt nach dem logon besteht ohne Zwischenschritt die Möglichkeit, die gewünschten Dateinamen nach Präfix sortiert zu sichten. Die Liste enthält alle Katalog- und VTOC-lnformationen. Aus dieser Aufstellung heraus lassen sich Dataset-Managementfunktionen wie edit, browse, delete, unctlg oder print durchführen. Voraussetzung für DMF ist MSV-SP, Version 1 oder 2 mit TSO und ISPF.