Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.1990 - 

Steve Jobs setzt weiter auf den "schwarzen Würfel"

Der neue Next-Rechner mit der 68040-CPU unterstützt Farbe

SAN FRANZISKO (CW) - Mit der zweiten Generation seines Next-Computers will Steve Jobs jetzt wieder zurück in die Avantgarde der Workstation-Szene. Ende September werden die neuen Rechner in den USA erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Der erste Next-Rechner wurde vor zwei Jahren mit großem Aufwand vorgestellt, fand jedoch bei den Anwendern nicht das gewünschte Echo. Gründe waren der relativ hohe Preis von rund 40 000 Mark, wenig Software und die langsame optische Platte als Standardspeichermedium. Mit der zweiten Serie des "schwarzen Würfels" sollen einige der Schwachstellen beseitigt werden. Zum einen wird mit erheblichen Preisnachlässen gerechnet, zum anderen heißt es, daß der neue Next auch Über Festplattenlaufwerke verfügen soll. Darüber hinaus gehört Lotus 1-2-3 zur Grundausstattung. Weitere Merkmale sind der Motorola-Prozessor 68040 als CPU und die Anschlußmöglichkeit eines Fernsehers.