Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der CP-Querschläger


08.04.2013 - 

Der Retter aus Ostwestfalen

ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil von ChannelPartner. Regelmäßig berichtet unser Autor über das, was einem kleinen Reseller in der großen ITK-Landschaft widerfährt. Manchmal überspitzt, aber immer auf den Punkt gebracht. Der Querschläger lebt und arbeitet als Fachhändler in Rheinland-Pfalz.
Zur Insolvenz des Distributors B.com und seiner Rettung durch Wortmann hat sich auch unser schreibender Fachhändler, der "CP-Querschläger", seine Gedanken gemacht.

Zur Insolvenz des Distributors B.com und seiner Rettung durch Wortmann hat sich auch unser schreibender Fachhändler, der "CP-Querschläger", seine Gedanken gemacht.
.

"Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Branche nicht genau ersichtlich, warum Wortmann überhaupt als Retter von B.com auftritt."
"Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Branche nicht genau ersichtlich, warum Wortmann überhaupt als Retter von B.com auftritt."

"Wortmann übernimmt B.com", "Wortmann steigt bei B.com ein", "Wortmann entlässt ein Drittel der B.com-Belegschaft" – die Ereignisse haben sich Ende März überschlagen, während der Osterhase versucht hat, seine Spuren im Schnee zu verwischen. Gott sei Dank geht es bei Wortmann nicht so zu wie in der Bundesregierung, dass, wenn der Chef in Urlaub ist, das Fußvolk in die Schlagzeilen drängt.

Der Erfolg Siegbert Wortmanns ist Folge seiner Verlässlichkeit und Bodenständigkeit. Dass B.com in Wortmanns Zukunftskonzept passt, scheint allerdings ein glücklicher Zufall zu sein – denn zum jetzigen Zeitpunkt ist für die Branche nicht genau ersichtlich, warum Wortmann überhaupt als Retter auftritt.

Was ist bei B.com mit den 300 Millionen Euro Umsatz von 2011 passiert? Und warum ein Unternehmen, das sich mit 150 Mitarbeitern erfolgreich nannte und mit nur noch 115 Mitarbeitern in die Insolvenz ging, ist auch noch zu beantworten. Angeblich soll nur ein Drittel der Belegschaft entlassen werden, ein anderer schreibt, man wolle nur gut 50 Arbeitsplätze übernehmen. Davon sind zwei durch den neuen, alten Vorstand schon mal weg.

Und was ist mit Thomas Hoffmann? Bekommen die alten Inhaber Geschäftsanteile am neuen Unternehmen? Denn wer übernimmt eine insolvente Firma mit Geschäftsführern, die verantwortlich für die jetzige Situation sind? Oder ist die Rettung eigentlich eine Übernahme?

Fragen über Fragen, die, wenn nicht die Zeit, auch sonst keiner beantworten wird. Jedenfalls ist die beim Fachhandel beliebte B.com Computer AG bei der nicht ganz so beliebten Wortmann AG untergekommen.

Für den Handel kann man nur hoffen, dass die Lieferpauschalen auf B.com-Niveau bleiben und Wortmann sich wieder an seine kleinen Fachhändler erinnert, die einst Terra als Marke bekannt machten. Mindermengen und hohe Lieferkosten sind keine guten Argumente gegen Amazon. Und spannend bleibt, wer und was sich noch alles verändert!

Mein Fazit: Schauen wir mal, wie sich das Ganze aus Händlersicht entwickelt. Da kein Mangel an teuren Distributoren herrscht, besteht auch kein Grund zu Eile.

Bis demnächst, Euer Querschläger!
(Der ChannelPartner-Autor "Querschläger" ist ein Fachhändler aus Rheinland-Pfalz.)

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!