Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1993

Der Sourcecode gehoert zum Lieferumfang Offenes Produktionsleitsystem "Topsis" fuer Fertigungsindustrie

MUENCHEN (pi) - Der Muenchner HP-Partner Partplan bietet fuer die Fertigungsindustrie das Produktionsleitsystem "Topsis" an. Die plattformunabhaengige Unix-Software ist laut Anbieter besonders im Hinblick auf die ISO-9000-Normen konzipiert. Topsis soll den Angaben zufolge alle betrieblichen Leistungsdaten-Erfassungs- und Kontrollfunktionen integrieren. Wie das Unternehmen weiter meldet, unterstuetzt das Produkt BDE, Prozessueberwachung, SPC, CAQ, Produktions-Lagerverwaltung, Materialflusssteuerung, Chargen- Rueckverfolgung sowie die vorbeugende Instandhaltung. Ferner ist mit Topsis eine fortlaufende Kostenueberwachung in den Bereichen Fertigung und Qualitaetssicherung moeglich. Besonders stellen die Muenchner jedoch die kontinuierliche Ueberwachung der Prozessparameter und ihre Integration in das CAQ-System heraus. So ist zum Beispiel zur Frueherkennung von Produktions- Fehlentwicklungen beziehungsweise zur Fehlerkosten-Minimierung das Modul "Fruehwarnsystem" erhaeltlich. Laut Partplan laeuft die modulare Software auf jedem Unix-Rechner. Als Endgeraete dienen PCs oder X-Terminals. Topsis wurde mit dem 4GL-Tool "Accell/SQL" entwickelt und arbeitet der Meldung zufolge unabhaengig von der Datenbank und der Benutzeroberflaeche. Die Prozessueberwachung erfolgt mit "RTAP" von Hewlett-Packard. Der Sourcecode gehoert bei Topsis zum Lieferumfang. Partplan stellt das Produkt auf der HP- Benutzerkonferenz vom 3. bis 5. November 1993 in Stuttgart vor.