Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kodak AG:


14.04.1978 - 

Der Star befreit die rechte Hand

STUTTGART (uk) - Nach "Starvue", einem 1977 vorgestellten, nach ergonomischen Gesichtspunkten gestalteten Mikrofilmarbeitsplatz, setzt Kodak auf der Hannover Messe 1978 seine Entwicklungsrichtung mit dem "Starfiche"-System fort. Es handelt sich hierbei um einen Mikrofilmarbeitsplatz für Mikroplanfilme, der durch Baumaße, Anordnung des Bildschirms sowie Gestaltung der Bedienungselemente eine bequeme Sitzhaltung, ein ermüdungsfreies Lesen und zügiges Arbeiten bieten soll. Die Bedienungselemente für das Lesegerät befinden sich auf der linken Seite des Arbeitsplatzes, so daß die rechte Hand weitgehend zum Schreiben oder zum Auslösen des Kopiervorgangs freibleibt. Die integrierte Rückvergrößerungseinheit liefert in zirka 12 Sekunden fotothermografische Vergrößerungen ohne Chemikalien auf dem neuen Ektamate 150 Papier. Am neuen "Starfiche"-Arbeitsplatz können sowohl auf Mikrofilm über COM ausgegebene Rechnerdaten als auch Mikropublikationen und Jackets im Simplex- sowie Duplexverfahren ausgewertet werden. Eine weitere Kodak-Neuheit in Hannover ist das Mikrofilm-Aufnahmegerät "Recordak Reliant 550". Es ist serienmäßig mit zwei fest eingebauten Objektiven (24fache und 40fache Verkleinerung) ausgestattet und hat ein neuartiges Kassettensystem, das zwei unterschiedliche Mikrofilmkassetten-Ausführungsformen zuläßt.

40 Prozent schnellere Eintaschzyklen soll das neue Kodak "Micro-Pak Jacket-Eintaschgerät II" ermöglichen. Neu daran ist die Betriebsart "Gleiche Bahn", bei der das Einzelbild unmittelbar nach dem Schneidevorgang bis zum Ende der Filmbahn des Jackets nachgeschoben wird.

Information: Kodak Aktiengesellschaft Postfach 369, 7000 Stuttgart 60.

In Hannover: CeBIT C-7101/7201.