Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.04.2001 - 

Organisationskonzepte und Kommunikationstechniken

Der Weg zur virtuellen Organisation

Der Band versammelt zahlreiche Aufsätze zum Thema virtuelle Unternehmen und Verwaltungen. Neben der Erläuterung der Konzepte kommen auch die technischen Aspekte zur Sprache. Von Ulrich Falke*

Traditionelle Organisationskonzepte scheitern oder zeigen deutliche Schwächen, wenn sie auf die Internet-Ökonomie übertragen werden, heißt es selbstkritisch gleich auf den ersten Seiten des von der Management- und Technologie-Beratung Gora, Hecken & Partner (GHP) herausgegebenen Buches über virtuelle Organisationen im Zeitalter von E-Business und E-Government. Wenn der Kunde nur einen Mausklick entfernt ist und sich dabei genauso schnell wieder von angebotenen Produkten und Dienstleistungen trennen kann, sind die klassischen Konzepte zur Zusammenarbeit der Unternehmen überfordert.

Auf knapp 500 Seiten zeigen die Autoren, allesamt ausgewiesene Experten aus IT- und Management-Beratung, ihre Strategien und Lösungswege auf. Dafür führen sie den Leser in Betriebe und Verwaltungen der Zukunft, analysieren Modelle und Pilotprojekte und erklären, wie sich die wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Verhältnisse bei Arbeit und Konsum durch die neu gewonnene Mobilität zusammen mit dem allgegenwärtigen World Wide Web verändern werden. Und sie beschreiben die Erfolgsaussichten und Potenziale bereits existierender und künftiger virtueller Organisationen, um gleichzeitig auf Hürden und Grenzen der Entwicklung hinzuweisen

Das Buch ist eine gründliche Bestandsaufnahme, aufgelockert und leichter lesbar gemacht durch viele Grafiken und eingearbeitete Tabellen.

*Ulrich Falke arbeitet als freier Journalist in Berlin

Walter Gora und Harald Bauer: Virtuelle Organisationen im Zeitalter von E-Business und E-Government. Berlin: Springer 2001. 516 Seiten, 98 Mark