Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1992

Der Wettkampf um Marktanteile

26.06.1992

Unix-Anbieter jeglicher Couleur sind zum Wettlauf um die Gunst der Desktop-Kunden angetreten. Vor allem geht es darum, Microsoft Marktanteile abzunehmen.

An ein Überrunden des Marktführers denken die Mitbewerber dabei allerdings nicht. Schließlich genießt das Unternehmen aufgrund der vielen PC-Anwendungen einen uneinholbaren Heimvorteil. Außerdem kann der Champion gleich in mehreren Betriebssystem-Disziplinen Läufer ins Rennen schicken. MS-DOS, Windows und Windows NT gehoren auch künftig zu den haushohen Favoriten. Aber auch in Fall eines Außenseitererfolgs von OS/2 stünde die Bill-Gates Company mit auf dem Siegertreppchen. Und durch den 20-Prozent-Anteil am bisherigen PC-Unix-Marktführer Santa Cruz Operation kann sie auch in dieser Disziplin nicht verlieren.

Warum treten Sunsoft, Univel und Co. unter diesen Bedingungen überhaupt an? Dabei.sein ist alles, heißt die Lösung .Doch wie beim Leistungssport geht es nicht ums Vergnügen, sondern um Geld. Im Klartext: Gleichgültig ob sich Unix auf dem PC durchsetzt, kampflos will keiner den Mitbewerbern auch nur einen Zentimeter Vorsprung im Desktop-Markt überlassen.

Die PC-Anwender haben nur wenig Grumd, dieser Art von herstellerinternem Wettbewerb zu applaudieren. Zum einen fällt es den Herstellern schwer, DOS-Fans den Zusatznutzen von 32-Bit-Betriebssystemen wie Pink, OS/2 oder Unix auf PC-Arbeitsplätzen zu erklären. Zum anderen beendet dieser Wettkampf aller gegen alle die bisher klaren Verhältnissen beim Desktop-Betriebssystem.

Trotzdem sollten die Anwender dem anstehenden Rennen nicht fernbleiben. Schließlich fällt hier eine Vorentscheidung über die Nachfolge für den alternden PC-Champion MS-DOS. Der jetzige Wettbewerb zwingt alle Teilnehmer den künftigen Kunden zu zeigen, was sie drauf haben.

gfh