Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1989

Des Kaisers neue Kleider

Traurig genug, daß sich die CW-Redaktion bisher so wenig um das berufliche Wohl Trauerweins gekümmert hat. Sebastian wurde nicht mal gefragt, ob ihm der anglo-amerikanische Titel "lnformation Resources Manager".

Um es gleich zu sagen: Trauerwein kann sich dafür nichts kaufen. Ansonsten paßt die IRM-Jacke nicht besser, aber auch nicht schlechter als andere Haute-Couture-Kontigurationen, wie etwa "des Kaisers neue Kleider". Man muß sie sich ja nicht anziehen.

Der Leser wird schon gemerkt haben, daß Trauerwein auf etwas Bestimmtes hinauswill. In den Hochglanzbroschüren der DV-Hersteller wird "Information" neuerdings zum Wettbewerbsfaktor hochstilisiert-und damit als Chefsache deklariert.

Die Absicht ist klar: Die Anwender-Unternehmen sollen wieder mehr in DV-Systeme investieren. Doch die Analogie vom "Rohstoff", von der Ressource Information, als ginge uns bald die natürliche Intelligenz aus, stimmt hinten und vorne nicht. Informationstechnik verschafft zwar allen einen Wettbewerbsvorsprung: der IBM, dem Information Resources Manager- und Ihnen. Aber nur Big Blue vermag ihn zu nutzen.

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager