Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1983 - 

"Die gute Industrieform" besteht seit 30 Jahren:

Design hat hohen Stellenwert

Über die Qualität eines Produktes entscheidet nicht nur die technische Vollendung, sondern auch die gute Form. Der Bedeutung des "Industrial Design" wird heute in der betriebswirtschaftlichen Diskussion um ein neues Produkt ein hoher Stellenwert eingeräumt, und dies nicht nur in Großbetrieben, sondern in zunehmendem Maße bei mittleren und kleinen Unternehmen. Einen nicht unwesentlichen Beitrag zu dieser Entwicklung haben der Wettbewerb und die Sonderschau "if - Die gute Industrieform" geleistet.

Sie wurden vor genau 30 Jahren ins Leben gerufen und sind fester Bestandteil der größten Technologie-Messe der Welt geworden.

Auch 1983 wird "Die gute Industrieform" (in Halle 2, CeBIT-Süd) eine Attraktion im Programm der Hannover-Messe sein. Den über 100 000 Besuchern - so viele kamen regelmäßig in der Vergangenheit - werden zum einen die von einer internationalen Jury ausgewählten Design-Vorbilder gezeigt, die die Firmen eingereicht haben, die bei den Großveranstaltungen am Messeplatz Hannover ausstellen; zum anderen gibt es anläßlich des "if"-Jubiläums eine Sonderschau, die die Entwicklung des Gestaltungsprozesses in den zurückliegenden 30 Jahren am Beispiel des Fernschreibers und des Telefons sichtbar macht. Plattform für den Dialog zwischen Designern und Konstrukteuren, Entwicklungsingenieuren und Herstellern wird "Die gute Industrieform" am Abend des Freitags, 15. 4., sein.

Mehr als 300 Firmen aus zwölf Ländern haben sich in diesem Jahr mit rund 1000 Produkten um das "if-Emblem" beworben, das sich eindeutig als verkaufsförderndes Element erwiesen und den Status eines Gütesiegels erworben hat. Beachtlich ist der hohe Internationalitätsgrad, den "Die gute Industrieform" in den 30 Jahren ihres Bestehens erreicht hat. Er verdeutlich, daß der Wettbewerb auf den internationalen Märkten auch über das bessere Design entscheiden wird. Welche Kriterien dabei anzulegen sind, wird die Jury in der Ausstellung anhand eines kurzen Textes zu Produkten mit herausragenden Gestaltungsmerkmalen vor Augen führen.