Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1988 - 

Panasonic Deutschland GmbH:

Desktop-Publishing-Equipment ab Jahresmitte aus einer Hand

Mit dem Schlagwort Desktop-Publishing (DTP) warb die Panasonic Deutschland GmbH, Hamburg, um das Interesse der CeBIT-Besucher. Das in Hannover vorgestellte DTP-Konzept des Herstellers besteht in der Hauptsache aus einem Ganzseitenterminal, einem Flachbettscanner und einem Laserdrucker.

Das Terminal TR-170 A4 verfügt über einen ganzseitige 17-Zoll-Bildschirm, der dem DIN-A4-Format entspricht und bis zu 76 Textzeilen faßt. Laut Anbieter kann die Hardware mit allen gängigen Textverarbeitungsprogrammen für IBM PCs betrieben werden. Die Grafikdarstellung ist mit "Super Calc II", "Symphony", "Lotus 1-2-3" und "Multiplan" möglich. Der Preis für das DTP-Terminal beträgt etwa 6000 Mark; bereits enthalten ist die Treibersoftware für den Monitor.

Eine Auflösung von 400 Punkten je Zoll bietet der Scanner FX-RS 505; er kostet einschließlich Interface etwa 3500 Mark und ist voraussichtlich ab Juni dieses Jahres lieferbar. Die passende Software dazu liefert unter der Bezeichnung "Scando" die Hammerlab Corp.

Dritter im DTP-Bund ist der Laserdrucker KX-P 4450. Der Printer liefert 300 Punkte je Zoll in einer Geschwindigkeit von elf Seiten pro Minute. Verschiedene Schrifttypen sind standardmäßig implementiert, weitere werden mit entsprechender Software verfügbar. Zum Preis von 6200 Mark ist das Produkt nach Herstellerangaben im Mai dieses Jahres verfügbar.

Für die Erstellung von technischen Katalogen etc. ist ein auf den DTP-Komponenten von Panasonic basierendes Dokument-Archivierungssystem konzipiert, das die ISG Industrial System Group GmbH, Stuttgart, konfiguriert hat. Dazu werden analoge Farbbilder durch die Videokamera WV-CD 130/G aufgenommen und mit einem VHS Videorecorder des Typs AG-6200 EG gespeichert.

Informationen: Panasonic Deutschland GmbH, Winsbergring 15, 2000 Hamburg 54, Telefon 040/85490.