Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.2002 - 

Netviewer-Lösung kommt ohne Softwareinstallation aus

Desktop-Steuerung via Web

MÜNCHEN (CW) - Web-Conferencing und das Präsentieren von Desktop-Inhalten vor mehreren Teilnehmern an verschiedenen Standorten - das ermöglicht das Tool "Netviewer". Im Unterschied zu anderen Remote-Programmen entfällt hierbei die Installation von Software an den Teilnehmer-Clients.

Desktop-Sharing wird in verschiedenen Szenarien benötigt: ob bei der Kundenberatung in Web-Shops, beim Support, in Online-Präsentationen, bei Schulungen oder bei der Projektarbeit. Die gängigen Tools zur Desktop-Fernsteuerung sind aber zumeist ungeeignet, weil die verteilten Anwender nicht über die entsprechende Software verfügen. Netviewer hingegen ermöglicht Bildschirmvorführungen ohne spezielle Client-Software, die teilnehmenden Partner müssen lediglich eine kleine Exe-Datei herunterladen.

Das Konzept sieht einen "Shower" und einen oder auch mehrere gleichzeitige "Watcher" vor. Der Zeigende, beispielsweise ein Verkäufer oder Call-Center-Mitarbeiter, startet während eines Telefongesprächs mit dem Partner seine Software, die sich automatisch beim Vermittlungs-Server anmeldet. Anschließend setzt der Kunde das Client-Programm in Gang und gibt eine fünfstellige Zufallszahl ein, die er vom Vorführer erhält.

Die Beobachtungsrichtung kann auch gewechselt werden, dabei müssen die Teilnehmer lediglich in einem Optionsfenster zwischen "watch" und "show" umschalten. Der Vorführende hat die Möglichkeit, explizit Anwendungen wie etwa Browser freizugeben, den Rest des Desktops kann der "Watcher" dann nicht sehen. Auch eine komplette Fernsteuerung des Client-PC ist möglich, erfordert aber eine explizite Freigabe des Client per Tastendruck. Aufgrund der differenziellen Übertragung von Bildschirminhalten verspricht der Hersteller eine geringe Datenrate, auch die Farbtiefe kann verändert werden. Zusätzlich ist auch eine Dateiübertragung möglich.

Netviewer läuft auf allen Windows-Plattformen ab Version 95 mit jedem Browser und ist Firewall-kompatibel. Informationen unter www.netviewer.de. (wm)

Abb.: Quelle: Netviewer