Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.2005

Desktop-Suche der S-Klasse

Suchmaschinen für den PC gibt es viele und inzwischen auch umsonst. Warum also sollten sich Anwender eine Desktop-Suchfunktion kaufen? Ein Gratiswerkzeug ("Svizzer") bietet auch die G10 Software AG (http://www.g10.ch/) aus der Schweiz, hat aber zusätzlich mit "Svizzer Professional" eine kostenpflichtige Variante (58 Euro) im Programm. Positiv fällt sofort das ansprechende Windows-Frontend auf. Es sortiert Suchergebnisse unter anderem nach dem Alter der Dokumente, etwa "Vor zwei Wochen" oder "Letzten Monat". Der Nutzer kann neben anderen Produkten Office-Dateien, PDFs, ZIP-Archive und Bilder auf lokalen und Netzwerkverzeichnissen sowie in Outlook und Outlook Express indizieren.

Die Suche umfasst sowohl die Volltextrecherche als auch eine phonetische Funktion. Letztere findet bei Eingabe von "~Meyer" Dokumente, in denen neben "Meyer" auch "Mayer" oder "Meier" vorkommt. Wildcards (zum Beispiel Me*er) sind ebenfalls zugelassen, allerdings nicht am Wortanfang. Suchwörter können mit Und/Oder verknüpft werden. Einschränken lässt sich die Suche auf Dokumententypen und mittels Zeitangaben (gestern, vor 30 Tagen etc.). Der Benutzer kann Dokumente nach ihrer Wichtigkeit klassifizieren.

Ein "Quickinfo-Assistent" (zugänglich über das "!" neben der Suchworteingabe) versucht, dem Anwender bei Schwierigkeiten weiterzuhelfen. Das Symbol färbt sich orange oder rot, wenn bei der Suche Probleme auftraten.

Die integrierte Web-Suche fragt wahlweise Google, Lycos, MSN und Yahoo sowie deren Ländervarianten ab.

Das Programm kann zu einer Funktionsleiste am Desktop-Rand verkleinert werden. Ein weiterer Pluspunkt ist der Scheduler: Mit ihm kann der Anwender den Zeitpunkt der Indizierung beziehungsweise der Index-Updates festlegen, beispielsweise erst nach 19 Uhr, damit der Vorgang nicht bei der Arbeit stört. Suchanfragen protokolliert das Programm, wobei der Anwender die Länge der Liste selbst bestimmt. (fn)

CW-Fazit: Svizzer bietet mehr als kostenlose Desktop-Suchmaschinen, vor allem ein besseres Interface.