Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.2007

Detailgetreu bei Tag und Nacht

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Getreu diesem Motto setzen immer mehr Unternehmen auf Videoüberwachung. Mit einer neuen, hochauflösenden Kamera will Axis eine lückenlose Überwachung bei Tag und Nacht garantieren.

Die neue Netzwerkkamera "Axis 223M" wurde speziell für Bereiche mit erhöhten Sicherheitsanforderungen konzipiert. Der integrierte Zwei-Megapixel-Sensor soll in Zusammenarbeit mit einem hochwertigen Objektiv auch bei schlechten Lichtverhältnissen gestochen scharfe Bilder liefern. Die Auflösung dieser Kamera sei rund viermal besser als die einer hochauflösenden Analogkamera, betont Axis.

Für Farbaufnahmen sollen, laut Hersteller, bereits Beleuchtungsstärken von 1,4 Lux ausreichen. Verzichtet man auf Farbe und begnügt sich mit Schwarz-Weiß-Bildern, sind sogar 0,2 Lux ausreichend. Auch im infraroten Bereich ist die Kamera empfindlich, sodass sie auch bei Nacht relativ gute Bilder liefert. Der interne Infrarotfilter wird dann automatisch abgeschaltet.

Der horizontale Sichtwinkel der Kamera liegt zwischen 38 und 72 Grad, die Brennweite kann zwischen 0,5 Meter bis unendlich fokussiert werden. Integriert in die Kamera wurden außerdem eine Videobewegungsüberwachung und ein Pufferspeicher mit 36 MB Größe für 200 Alarm-Bilder in der vollen Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln. Eine Mehrfachbewegungsfenster-Erkennung erlaubt die gleichzeitige Überwachung mehrerer Objekte im Fokusbereich der Kamera.

Bei einer Bewegungserkennung im definierten Bildausschnitt kann die Kamera via TCP, E-Mail, http oder über einen externen Ausgang Alarm auslösen oder einen Verantwortlichen benachrichtigen.

Die Kamera kann auf verschiedene Weise mit Strom versorgt werden, Sie akzeptiert Gleichspannungen zwischen 7 und 24 Volt sowie Wechselspannungen im Bereich 10 bis 24 Volt. Dabei liegt die Leistungsaufnahme zwischen sechs und acht Watt. Ein Neun-Volt-Netzteil gehört mit zum Lieferumfang. Ist keine externe Versorgung möglich (etwa weil keine Steckdose in der Nähe ist), kann sie auch über das Ethernet-Kabel mit Strom beschickt werden (Power over Ethernet), was außerdem die Verkabelung einfacher macht.

Untergebracht ist die Axis 223M in einem Aluminiumgehäuse mit den Abmessungen 49 x 88 x 200 Millimetern. Ohne Netzteil wiegt sie nur 620 Gramm. (jh)