Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.01.2008

Details zur Smartphone-Roadmap von Vodafone entschlüpft

Wegen eines Datenlecks bei Vodafone UK wurden wichtige neue Produkte noch vor dem Mobile World Congress bekannt.

Für Bhupinder Panesar, Enterprise Portfolio Manager von Vodafone UK, hat das neue Jahr schlecht begonnen: Im Internet ist eine an ihn adressierte, streng vertrauliche Powerpoint-Präsentation aufgetaucht, die Details zu geplanten Geräten wichtiger Hersteller samt Abbildungen und technischen Daten enthält. Verbreitet wurden die Geschäftsgeheimnisse über den auf solche Coups spezialisierten Technik-Blog "The Boy Genius Report" (BGR).

Neues von RIM, Nokia und HP

Wie aus der inzwischen wieder verschwundenen Präsentation hervorging, will Vodafone UK im Mai unter anderem einen neuen Blackberry der 8000er Serie auf den Markt bringen. Mit 624-Megahertz-Prozessor, HSDPA, GPS, WLAN und einem 480 x 320 Pixel großen Display sieht der Carrier vor allem Vertreter der Chefetagen als Käufer des mit dem neuen Travor-Chipsatz ausgerüsteten Geräts. In der Pipeline sind auch zwei Business-Smartphones von Nokia: Das Nokia "E71" (Codename "Liam") soll ab dem zweiten Quartal 2008 das Qwerty-Gerät E61i ablösen, während das "E66" (Codename: "Dora") zum Nachfolger des Business-Sliders E65 auserkoren ist.

Bei den Windows-Mobile-Geräten stehen in diesem Jahr unter anderem die HP-Smartphones "Oak" und "Silver" auf dem Programm. Mit Touchscreen, WLAN, GPS und einer vollwertigen Tastatur ausgestattet, lässt das seitlich aufschiebbare Modell Oak auch sonst kaum Wünsche offen. Das HP Silver, das ab Juli den erst vor einem Jahr vorgestellten iPaq 510 ersetzen soll, ist nicht nur optisch als Konkurrent des Blackberry Pearl ausgelegt. Es verfügt außerdem über eine - von RIM lizenzierte - Sure-Type-Tastatur, das heißt, jede Taste ist mit zwei Buchstaben belegt. Anders als das Blackberry-Gerät läuft das HP Silver - wie auch sein großer Bruder Oak - allerdings mit Windows Mobile 6 Standard und unterstützt den Datenturbo HSDPA mit 7,2 Mbit/s.

Ein Palm namens Wanda

Palm wiederum steuert zwei Windows-Mobile-Smartphones mit Arbeitstitel "Drucker" und "Wanda" bei. Drucker, das ab Juli den Treo 750 ablösen soll, wird den Angaben zufolge das erste Gerät des Herstellers mit WLAN-Unterstützung und GPS sein. Ansonsten unterscheidet sich das Business-Handy technisch nur wenig von seinem Vorgänger. Auch das für September angesetzte Prosumer-Modell Wanda bietet - gemessen an der Vorbereitungszeit - wenig Neues gegenüber dem Treo 500v. Hervorzuheben sind lediglich HSDPA 3.6 und GPS.

Richtig interessant wird es wieder auf den Slides zu den Vodafone-Roadmaps für Symbian- und Windows-Mobile-Geräte. Daraus geht hervor, dass Vodafone im zweiten Quartal 2008 ein Windows-Mobile-Device in "Tablet"-Form mit HSDPA, GPS und WLAN auf den Markt bringen will. Fast zur gleichen Zeit soll auch eine Slider-Version mit ähnlichen Features erscheinen, möglicherweise von HTC. Aus der Roadmap zu den Symbian-Geräten geht hervor, dass Vodafone das Topmodell E90 nur noch bis Ende des dritten Quartals anbieten will. E61i und E65 werden noch verkauft, bis im Frühjahr die Nachfolgemodelle Liam beziehungsweise Dora verfügbar sind. (mb)