Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1980 - 

Post blieb größter Einzelkunde:

DeTeWe fit für die 80er

BERLIN (pi) - Die verstärkte Nachfrage der Deutschen Bundespost, größter Einzelkunde der DeTeWe, Berlin, gewährten auch der Deutsche Telefonwerke und Kabelindustrie AG ein beachtliches Umsatzwachstum. Auf dieser Basis, so erläuterte Vorstandsmitglied Hans-Peter Friedrichsen den Geschäftsbericht 1979 in Berlin, machte auch die Reorganisation des Gesamtunternehmens Fortschritte.

Mit der Modernisierung und Straffung wurden die Voraussetzungen für mehr Fitness geschaffen, die angesichts der Wettbewerbssituation in den 80er Jahren erforderlich sei. Am Jahresende war Friedrichsen zufolge ein Auftragsbestand von knapp 300 Millionen Mark zu verzeichnen, 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Rein rechnerisch sichere das Polster die Beschäftigung für etwa neun Monate. Umgesetzt wurden im Berichtsjahr 368 Millionen Mark (plus 12 Prozent).

Für das laufende Jahr sei ein Auftragseingang von 455 (1979: plus 14 Prozent auf 402) Millionen Mark und ein Umsatz von 410 Millionen Mark zu erwarten. Die Auftragsbewegung während der ersten Monate des laufenden Jahres bestätige diese Entwicklung. DeTeWe beschäftigte im Jahresdurchschnitt 4849 Mitarbeiter.