Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1992 - 

Einbindung von bis zu 30 000 Nebenstellen

Detewes Varix 2000 eignet sich für variable TK-Netze

03.04.1992

BERLIN (pi) - Mit "Varix 2000" präsentierte Detewe auf der diesjährigen CeBIT ein modulares TK-System, das sich an die jeweiligen Kommunikationsanforderungen des Anwenders anpassen läßt und daher auch an keine bestimmte Systemkonfiguration gebunden ist.

Das System arbeitet nach digitalen Schalt- und Übertragungsverfahren und vermittelt 64-Kbit-Kanäle für die Sprach-, Bild-, Text- und Datenkommunikation, wobei der Benutzer auf bereits vorhandene Unternehmensnetze zugreifen kann. Mit der Anlage ist es möglich BK-Szenarien zu entwerfen durch Funktionen oder Services wie komfortable Telefonie, Gebührenerfassung, Datenübermittlung und Voice mail.

Außerdem sind Großanwender mit Varix 2000 laut Detewe in der Lage, die Konfiguration um abgesetzte Systemeinheiten zu erweitern und so ihre Zentralen, Filialen, Außenlager in einem Netz zusammenzufassen, in dem jede Nebenstelle mit jeder anderen direkt kommuniziert. Auf diese Weise kann ein Komunikationsnetz mit bis zu 29 550 Ports aufgebaut werden.

Für die Sprach- und Datenkommunikation stehen mit Varix S 30, S 31, S32 und S33 für die ISDN-TK-Anlage auch neue digitale Telefone zur Verfügung. Außerdem bietet Detewe für Unternehmen, die ihre Aufträge überwiegend per Telefon erhalten oder Dienstleistungen anbieten, ein auf Varix 2000 zugeschnittenes System zur automatischen Anrufverteilung an.