Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.1990 - 

Zur übergreifenden FTAM-Kommunikation

Deutsche Bank entscheidet sich für Osiris/F-Lösung von Softlab

MÜNCHEN (CW) - Auch die Deutsche Bank freundet sich mittlerweile mit dem ISO/OSI-Standard FTAM an. Zur Abwicklung der elektronischen Abrechnung mit Filetransfer - kurz EAF - am Frankfurter Bankenplatz dient die von dem Münchner Softwarehaus Softlab gestrickte Osiris/F-Lösung.

Osiris wird im Rahmen eines FTAM-Pilotprojekts (File Transfer, Access and Management) installiert, das einen der ersten Schritte zum automatisierten Kommunikationsverbund zwischen der Deutschen Bundesbank, der Hessischen Landeszentralbank und den Geschäftsbanken darstellt. Im Rahmen der OSI-lmplementation öffnet sich die Bundesbank zur Entgegennahme, Weiterleitung und Auslieferung von Zahlungsverkehrsaufträgen elektronisch über das posteigene Datex-P-Netz. Weitere Anwendungen wie Ein- und Auslieferungen im eiligen Zahlungsverkehr sowie im Datenträgeraustausch sind für die 90iger Jahre geplant.

Derzeit setzen die Geschäftsbanken allerdings noch viele unterschiedliche DV-Systeme ein, die größtenteils noch eigene bankenspezifische Filetransfer-Verfahren haben und das branchenübergreifende FTAM-Protokoll nicht unterstützen. Das Osiris-Gateway ist nun dafür gedacht, die von dem einen Verfahren angelieferten Daten an das andere Verfahren automatisiert weiterzugeben. Die Software arbeitet nach einem besonderen Sicherheitskonzept, das nur autorisierten FTAM-Partnern einen Filetransfer gestattet. Backup- und Restore-Verfahren sichern darüber hinaus das System bei einem Rechnerausfall.

Osiris/F ermöglicht den Dateitransfer zwischen einem FTAM-Partner wie der Hessischen Zentralbank - hier wird ein Vax-Rechner mit DEC-Software als Gateway-System eingesetzt - und einem nicht über FTAM angeschlossenen Partner. Die Gateway-Steuerungskomponente leitet mit Hilfe des FTAM-Anschlusses und des jeweiligen bankenspezifischen Anschlusses die über einen

Transfer-Modus angelieferten Daten an das entsprechende andere automatische Verfahren weiter. Alle wichtigen Funktionen werden dabei vom Gateway selbsttätig überwacht.

Das von Softlab entwickelte Gateway Osiris/F entspricht voll den OSI-Protokollen und basiert auf dem Betriebssystem Unix sowie auf Protokollsoftware von Retix.

Installationen bei der Dresdner Bank AG, der Bank of Tokio und sechs weiteren Geldinstituten werden in den nächsten Wochen folgen. Im Endausbau könnten rund 140 Partnerinstitute am Bankenplatz Frankfurt mit der Hessischen Landeszentralbank vollautomatisch und elektronisch abwickeln.

Neben den verschiedenen eigenen und den bisher installierten FTAM-Verfahren wird - wie in der COMPUTERWOCHE bereits berichtet - speziell für die elektronische Authentisierung von Belegen bei der Bundesbank und den Privatbanken - zunächst ebenfalls im Pilotbetrieb - die Software Eadi (Electronic Authentication for Data Interchange) der Münchner Telenet GmbH

Kommunikationssysteme eingesetzt. +