Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1990 - 

Hugin Sweda erhält Millionen-Auftrag

Deutsche Bundesbahn ordert POS-Systeme für Auswertung

DÜSSELDORF/FRANKFURT (pi) - Systemtechnik im Gesamtvolumen von rund 4,7 Millionen Mark hat die Deutsche Service Gesellschaft der Bahn (DSG) bei Hugin Sweda Deutschland geordert. Die Investition ist Bestandteil des laufenden Modernisierungskonzepts der gesamten Bundesbahn-Fahrgastronomie.

Die DSG und Hugin Sweda unterzeichneten jetzt ein Abschlußabkommen über weitere 200 Systeme, die Anfang '90 ausgeliefert werden.

Statt konventioneller Kassentechnik verwendet das Hugin Sweda System kompakte und somit raumsparende Service-Terminals, die wie die ferngesteuerten Bon- und Gastrechnungsdrucker über Datenleitung mit einem AT-PC verbunden sind. Die gesamte Logik des Systems, das heißt auch die Abrechnungs- und Dialogfunktionen der Kellnerterminals, wird über die Systemsoftware im Rechner gesteuert. Für die DSG-Anwendung hat Hugin Sweda spezielle Software-Applikationen entwickelt, die exakt auf die DSG-Betriebsorganisation zugeschnitten sind.

Entscheidend für die Systemauswahl waren drei Faktoren: Modulare Systemarchitektur auf der Basis praxisbewährter Industriestandards, raumsparende, funktionsstabile Systeminstallation unter den besonderen Bedingungen des Fahrbetriebs und eine Verbesserung der Serviceabläufe durch uneingeschränkte, flexible Kommunikation zwischen allen Systemkomponenten. Zielsetzung ist eine lückenlose Erfassung und Aufzeichnung aller Servicevorgänge und Verkaufsdaten für die zentrale Auswertung.