Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Junge Forscher und Erfinder in Berlin:


16.02.1979 - 

Deutsche Endrunde im Philips Wettbewerb 1979

BERLIN (pi) - Die deutsche Endrunde des 11. Philips Europa Wettbewerbs für junge Forscher und Erfinder wird vom 27. Februar bis zum 2. März 1979 in Berlin ausgetragen. Am 1. März wird Prof. Dr. Hoimar von Ditfurth, Vorsitzender der aus namhaften Wissenschaftlern gebildeten Jury, die zehn Gewinner des Wettbewerbs auszeichnen.

Die drei ersten Preisträger werden mit je 2000 Mark gefördert; darüber hinaus winken noch höhere Preise im europäischen Finale, das im Mai 1979 in Oslo stattfinden wird. Die sieben Zweitplazierten erhalten je 1000 Mark. Für die Schulen der zehn Gewinner hat das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft eine Sonderprämie von je 500

Mark ausgesetzt.

Die zehn ausgewählten wissenschaftlichen Arbeiten werden in der Berliner Kongreßhalle ausgestellt.

Der Wettbewerb wird seit 1966 in ganz West-Europa ausgeschrieben und jährlich wiederholt. Viele tausend Jungen und Mädchen aus insgesamt 15 Ländern haben inzwischen an diesem wissenschaftlichen Leistungswettbewerb teilgenommen.