Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Deutsche Firmen skeptisch gegenüber Cloud Computing

12.03.2009
Bedenken in Sachen Sicherheit und Kontrollverlust bremsen die Verbreitung.

Sieben von zehn Unternehmen haben mehr Vertrauen in ihre internen IT-Systeme als in Cloud-Lösungen; in Deutschland sind es sogar acht. Das geht aus einer Umfrage unter weltweit mehr als 500 Managern und IT-Verantwortlichen hevor, die von der IT-Beratung Avanade in Auftrag gegeben wurde. Hauptgründe für die Zurückhaltung gegenüber Cloud Computing sind offenbar Sicherheitsbedenken sowie die Sorge, die Kontrolle über Daten und Systeme zu verlieren.

US-Anwender sind mutiger

54 Prozent der Befragten erkennen das Cloud Computing immerhin als eine nützliche Option, um die Wirtschaftlichkeit im Unternehmen zu erhöhen. Und 42 Prozent halten ihre aktuellen internen Systeme für zu teuer. Doch in vielen Ländern Europas sind die Anwender noch zurückhaltend. So setzten in Deutschland, Österreich, Finnland und Schweden bislang nur 40 Prozent der Unternehmen partiell Cloud Computing ein. In den USA sind es bereits 57 Prozent, in Großbritannien und in Norwegen immerhin jeweils 48 Prozent.

Die Krise nützt Anbietern

Von den Unternehmen, die Cloud Computing noch nicht nutzen, planen 80 Prozent auch in den nächsten zwölf Monaten keine Implementierung. Diejenigen, die bereits Systeme aus der Cloud nutzen, wollen aber weiter in das Thema investieren. Als die größten Vorteile nannten die Befragten die geringeren IT-Einstiegskosten und die größere Flexibilität.

Nutzer sehen Vorteile

Cloud Computing hilft Unternehmen ...

  • sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren (sagen 65 Prozent der Studienteilnehmer weltweit und 60 Prozent in Deutschland),

  • schneller auf Markt- und Geschäftsveränderungen zu reagieren (62 Prozent weltweit, 55 Prozent in Deutschland),

  • auf die neuesten Techniken zuzugreifen (51 Prozent weltweit, 55 Prozent in Deutschland),

  • die Flexibilität zu steigern (70 Prozent weltweit, 65 Prozent in Deutschland) und

  • die laufenden Betriebskosten auf ein Minimum zu reduzieren (40 Prozent weltweit, 35 Prozent in Deutschland).

Die Wirtschaftskrise spielt den Cloud-Anbietern in die Karten: Seit ihrem Beginn hat hierzulande jeder zweite Cloud-Computing-Anwender den Einsatz erweitert. "Gerade in den letzten Monaten ist das Interesse am Cloud Computing gestiegen", beobachtet Heiko Leicht, Director Infrastructure bei Avanade. Allerdings hält er die Sicherheitsbedenken vieler deutscher Firmen für gerechtfertigt: "Sind die Daten erst einmal in der Wolke, ist es nicht leicht, sie wieder zurückzuholen." (sp)