Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1995

Deutsche Niederlassungen gegruendet Ascend-Box realisiert via ISDN remoten Zugang ins interne Netz

WEITERSTADT (pi) - Die Ascend Communications Inc., Alameda in Kalifornien, hat ihre Produktlinien "Max" und "Pipeline" um zwei neue Loesungen erweitert.

"Max 4000" ist eine Box, die Vorrichtungen wie Modems oder Bridges fuer den remoten Zugang ueberfluessig machen soll, wogegen "Pipeline 50-HX" als Remote

Access Router mit eingebautem ISDN-Terminal-Adapter fungiert.

Max 4000 ist fuer Kunden konzipiert, die Spitzenlasten bei der Kommunikation zwischen firmeneigenen Backbones mit einem Waehlnetz und bis zu 30-ISDN-Kanaelen abfangen wollen. Als weitere Zielgruppe adressiert Ascend Unternehmen, die ihr Modem-Pool veraendern oder erweitern wollen. Laut Hersteller koennen sich bis zu 120 Anwender gleichzeitig in das LAN oder Internet einwaehlen.

Das Geraet implementiert das Challenge Handshake Authentication Protocol (CHAP), das in regelmaessigen Abstaenden die Identitaet prueft, sowie das Password Authentication Protocol

(PAP), eine vereinfachte Methode zur Angabe der Nutzeridentitaet. Weitere Neuerungen finden sich in den Rueckruf- und Passwortfunktionen und den Server-Leistungen, die die Box Herstellerangaben zufolge dazu befaehigt, eine hohe Zahl von ISDN- und Modem-Verbindungen anzunehmen und weiterzuleiten. MAX 4000 unterstuetzt Mehrfachanwendungen ueber ISDN-Primaermultiplex- und Basisanschluss, kanalisiert zudem bis zu 48 digitale Modem- Strecken.

Mit Datenkompression auf 512 Kbit/s beschleunigen

Fuer Einzelanwender steht die Pipeline 50-HX zur Verfuegung. Der ISDN Remote Access Router mit integriertem Terminal Adapter soll remote Verbindungen herstellen. Dazu buendelt die Hardware zwei ISDN-B-Kanaele zu einer 128-Kbit/s-Uebertragungsstrecke, bei einer Datenkompressionsrate von 4:1 erhoeht sich der Durchsatz auf 512 Kbit/s. Pipeline 50-HX unterstuetzt das Simple Network Management Protocol (SNMP) sowie das Punkt-zu-Punkt-Protokoll in Form einer A5-Paketgroesse.

Der Pipeline-50-HX-Router ist ab knapp 2500 Mark zu haben. Von dem Geraet gibt es zwei weitere leistungsfaehigere Versionen, die mit etwa 3600 beziehungsweise 18000 Mark zu Buche schlagen. Eine Preiskategorie hoeher ist der MAX 4000 angesiedelt. Je nach Ausstattung rangieren die Kosten zwischen 47 000 und 130 000 Mark. Der Hersteller dieser Produkte ist ab sofort auch in Deutschland mit einer eigenen Niederlassung vertreten. Zum Geschaeftsfuehrer der Ascend Communications GmbH in Weiterstadt ernannte das amerikanische Headquarter Roger Heise, der zuvor mit einer immer noch existierenden eigenen GmbH unter anderem Ascend beim Technologietransfer beraten hat.