Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.2009

Deutsche Telekom sucht Partner für US-Tochter - HB

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom ist für ihre angeschlagene US-Tochter einem Zeitungsbericht zufolge auf der Suche nach einem Partner. Wie das "Handelsblatt" (HB - Freitagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, wäre ein Partner derzeit die bevorzugte Lösung, um die hohen Investitionen in das US-Netz zu finanzieren. Die Pläne, einen Partner zu suchen, befänden sich allerdings noch im Anfangsstadium, heiße es in den Kreisen.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom ist für ihre angeschlagene US-Tochter einem Zeitungsbericht zufolge auf der Suche nach einem Partner. Wie das "Handelsblatt" (HB - Freitagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, wäre ein Partner derzeit die bevorzugte Lösung, um die hohen Investitionen in das US-Netz zu finanzieren. Die Pläne, einen Partner zu suchen, befänden sich allerdings noch im Anfangsstadium, heiße es in den Kreisen.

Um mit den größeren US-Rivalen AT&T und Verizon mithalten zu können, muss die Telekom ihr Netz für schnelle Datendienste erweitern. Allein in diesem Jahr hat dieser Ausbau laut dem Bericht 3 Mrd USD verschlungen. Für die kommenden Jahre seien weitere Milliarden für die USA verplant, will das Handelsblatt aus Telekomkreisen erfahren haben.

Weiter schreibt das Blatt, die Strategen von Konzernchef René Obermann seien offen für den Einstieg eines branchenfremden Partners in den USA. So könne etwa ein Finanzinvestor, der an den Erfolg des Geschäfts mit mobiler Datenübertragung glaubt, eine Minderheitsbeteiligung an T-Mobile USA erhalten. Das Geld, das er für seinen Anteil bezahle, würde die Telekom in den Netzausbau stecken, hieß es.

Die US-Tochter der Telekom hat lediglich einen Marktanteil von 12%. Damit ist sie mit Abstand der kleinste der vier nationalen Mobilfunkanbieter in den USA.

Bei der Telekom war am Freitagmorgen zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Webseite: www.handelsblatt.com DJG/ebb/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.