Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2009

Deutsche zeigen Mobile Internet die kalte Schulter

Handy-Nutzer verspüren offenbar kaum Lust, unterwegs zu surfen.

Nur jeder Vierte geht mobil ins Internet, so das Ergebnis einer Erhebung der Marktforscher von Fittkau & Maaß Consulting. Die Forscher befragten im April und Mai 2009 zu verschiedenen Online-Themen 121.233 deutschsprachige Internet-Nutzer, von denen 44 Prozent bereits ein Internet-fähiges Handy besitzen. Die meistverwendete Handy-Anwendung ist mit 65,8 Prozent nach wie vor das Versenden von SMS-Nachrichten.

In Sachen mobile Internet-Nutzung rächt sich jetzt die Preispolitik der Mobilfunkanbieter, die sich in der Vergangenheit nur zu häufig jedes übertragene Byte einzeln bezahlen ließen. Das Hauptargument, nicht via Handy ins Internet zu gehen, ist nach Angaben der Forscher das Thema Kosten. Über 70 Prozent der Befragten fürchten hohe Gebühren für die mobile Online-Nutzung. Ferner sei die Internet-Nutzung per Mobiltelefon zu unkomfortabel (44 Prozent). Das Gros der Verweigerer will auch künftig nicht von unterwegs ins Web gehen. (hi)