Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.10.2004

Deutscher Internetpreis für den Mittelstand

Von 508 Teilnehmern sind noch sieben übrig.

Der Deutsche Internetpreis 2004 steht in diesem Jahr unter dem Motto "Digitale Prozessketten im Mittelstand". Der vom Bundeswirtschaftsministerium ausgeschriebene Wettbewerb richtet sich an mittelgroße Firmen. Der Preis wird für herausragende Internet-Anwendungen vergeben, die besonders zur Steigerung des Umsatzes, zu Kostenvorteilen oder zur Erhöhung der Datensicherheit beitragen.

Von den 508 Teilnehmern hat eine unabhängige Jury jetzt sieben Unternehmen für die Finalrunde ausgewählt. Hierbei handelt es sich um die Düsseldorfer Authentidate International AG, die Dynetic Solutions GmbH aus Kaiserslautern, die Münchner Econet AG, die Geonet Commodities GmbH aus Berlin, die Open Business Club GmbH aus Hamburg, die Questa Soft GmbH aus Frankfurt am Main sowie die W-Support.com GmbH aus Hartmannsdorf.

Aus diesem Kreis werden die drei Gewinner des Deutschen Internetpreises 2004 ausgewählt. Die Preisverleihung wird im Rahmen der Eröffnung des Jahreskongresses der Initiative D21 in Bremen stattfinden. Bundeskanzler Gerhard Schröder wird den mit je 50 000 Euro dotierten Preis für die drei besten Internet-Anwendungen vergeben.

Sponsoren des Internetpreises sind die Debitel AG, die Deutsche Telekom AG, Microsoft, die Pricewaterhouse-Coopers GmbH sowie die Postbank AG. (jm)