Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.2012

Deutscher Maschinenbau erwartet auch nächstes Jahr 2% mehr Produktion

Von Andreas Kißler

Von Andreas Kißler

BERLIN--Der deutsche Maschinenbau sieht sich nach Angaben von Verbandspräsident Thomas Lindner in einer "stabilen" Lage und erwartet dieses und nächstes Jahr ein Produktionsplus von zwei Prozent. "Eine Rezession ist im Maschinenbau nicht in Sicht und nach meiner Einschätzung auch in der Gesamtwirtschaft nicht", sagte der Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) beim "Deutschen Maschinenbau-Gipfel". Dies gelte allerdings alles unter dem Vorbehalt, dass latente Risiken wie Euro- und Staatsschuldenkrise nicht durchschlügen.

"Während andere Branchen, zum Beispiel Elektroindustrie, Chemie, Stahl, ihre Produktionsprognosen für 2012 jüngst senkten, haben wir unsere für 2012 auf plus zwei Prozent erhöht. Auch für 2013 sind wir optimistisch und sehen ein Plus von ebenfalls zwei Prozent in der Produktion", sagte Lindner. Dass der Maschinenbau stabil sei, sei aber "beileibe kein Naturgesetz", sondern basiere auf der Innovationskraft und Lösungskompetenz der Branche. Entscheidend sei, dass die Politik gute Rahmenbedingungen schaffe,

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@dowjones.com

DJG/ank/sgs

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.