Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Schwache Nachfrage nach Business-Rechnern

Deutscher PC-Markt rückläufig

15.02.2002
MÜNCHEN (CW) - Der deutsche PC-Markt ist im vergangenen Jahr eingebrochen. Dank des Weihnachtsgeschäfts mit Consumer-PCs fielen die Zahlen für das vierte Quartal jedoch insgesamt nicht ganz so schlecht aus wie in den beiden vorherigen Dreimonatszeiträumen.

Den Marktforschern von Gartner zufolge gingen in Deutschland im vierten Quartal rund 2,05 Millionen Rechner über die Ladentheke. Das sind sechs Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und lässt sich in erster Linie mit dem schwachen Business-PC-Geschäft begründen. Hier sank die Nachfrage um 13 Prozent. Hart traf es den Marktführer Fujitsu-Siemens, der Einbußen von über elf Prozent verzeichnete, vor allem aber Compaq: Der Absatz des US-Anbieters ging in den letzten drei Monaten des Jahres um mehr als 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück.

Gut lachen hatte dagegen Dell. Der Direktversender konnte seine Verkäufe im vierten Quartal um fast 55 Prozent steigern. Auch HP verzeichete ein Absatzplus von immerhin 15 Prozent.

Vom recht stabilen Geschäft mit Consumer-PCs profitierte der Aldi-PC-Hersteller Medion. Die Gartner-Experten schätzen, dass Medion rund eine Viertel Million Rechner allein durch eine einzige Verkaufsaktion abgesetzt hat. Damit konnte der Billig-PC-Anbieter seinen Marktanteil auf 14,3 Prozent steigern und Compaq vom zweiten Platz nach Fujitsu-Siemens (19,9 Prozent) verdrängen.

Im gesamten Jahr 2001 setzten die Hersteller etwa 6,4 Millionen Rechner in Deutschland ab - 7,3 Prozent weniger als 2000. "Der deutsche PC-Markt ist von der Wirtschaftskrise stärker betroffen als andere Länder in Europa", so Gartner-Analyst Brian Gammage. (sp)