Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.2007

Deutscher übernimmt Spitze der Europäischen Verteidigungsagentur

BRÜSSEL (Dow Jones)--Der Deutsche Alexander Weis übernimmt am 1. Oktober die Hauptgeschäftsführung der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA). Das teilte die Agentur am Donnerstag nach einem Beschluss ihres Lenkungsausschusses mit. Weis ist derzeit Abteilungsleiter Rüstung im Bundesverteidigungsministerium. Als Stellvertreter wurden der Italiener Carlo Magrassi, Direktor Rüstung der EDA und der Pole Adam Sowa, stellvertretender Direktor Rüstung im polnischen Vereidigungsministerium ernannt. Beide werden ihre Posten im Januar antreten. Die EDA wurde 2004 gegründet und soll die Zusammenarbeit der EU-Staaten bei der Rüstungsplanung, Beschaffung und Forschung fördern sowie Impulse für die europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik geben. Seit ihrer Gründung im Herbst 2004 wird die EDA von dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana geleitet.DJG/ang/apo

BRÜSSEL (Dow Jones)--Der Deutsche Alexander Weis übernimmt am 1. Oktober die Hauptgeschäftsführung der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA). Das teilte die Agentur am Donnerstag nach einem Beschluss ihres Lenkungsausschusses mit. Weis ist derzeit Abteilungsleiter Rüstung im Bundesverteidigungsministerium. Als Stellvertreter wurden der Italiener Carlo Magrassi, Direktor Rüstung der EDA und der Pole Adam Sowa, stellvertretender Direktor Rüstung im polnischen Vereidigungsministerium ernannt. Beide werden ihre Posten im Januar antreten. Die EDA wurde 2004 gegründet und soll die Zusammenarbeit der EU-Staaten bei der Rüstungsplanung, Beschaffung und Forschung fördern sowie Impulse für die europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik geben. Seit ihrer Gründung im Herbst 2004 wird die EDA von dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana geleitet.DJG/ang/apo

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.