Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1992 - 

Implementierung ohne 00 - Werkzeuge

Deutsches Softwareprojekt bei "Object World" prämiert

SAN FRANZISKO (qua) - Eine Auszeichnung für die "beste objektbasierte Anwendung, die ohne objektorientierte Werkzeuge implementiert wurde", nahm der Landschaftsverband Rheinland (LVR), Köln, auf der "Object World" in San Franzisko entgegen. Die mit C/370 realisierte Applikation dient dem Softwarekonfigurations-Management unter MVS/TSO.

Verantwortlich für die Durchführung des bereits in der CW vorgestellten Projekts (siehe CW Nr. 19 vom 8. Mai 1992, Seite 38: "Auch unter MVS/TSO lassen sich objektorientierte Systeme bauen") zeichnet die Rösch Consulting GmbH mit Sitz in Kaarst bei Düsseldorf. Das aus zwölf` Mitarbeitern bestehende Unternehmen ist laut Geschäftsführer Martin Rösch dabei, die LVR-Lösung auf einen Novell-Server zu portieren.

Insgesamt wurden auf der "Object World" Artwendungen in fünf verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Die Jury bestand aus Richard Soley, dem technischen Direktor der Object Management Group (OMG), den Beratern John Rymer und David Taylor sowie den Redakteuren Paul Harmon ("Objectoriented Strategies") und (Christopher Lindquist ("Computer world").