Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.2008 - 

Software as a Service

Deutschland hinkt hinterher

In den kommenden Jahren soll der Markt für Miet-Software aber auch hierzulande kräftig aufholen.
CW-TV: Managed Services und SaaS als Alternativen zu Outsourcing
CW-TV: Managed Services und SaaS als Alternativen zu Outsourcing

Experten erwarten, dass 2012 weltweit 70 Prozent aller Unternehmen mindestens eine SaaS-Applikation (Software as a Service) im Einsatz haben. Angesichts der gesunkenen Verbindungsentgelte, höheren verfügbaren Bandbreiten und technischen Neuerungen bei Web-Werkzeugen ist dieser Dienst bereits heute eine Alternative zu den klassischen Hosting-, Provisioning- und Outsourcing-Angeboten.

Besonders offen gegenüber dem Mietmodell sind im europäischen Vergleich Skandinavien, Benelux und Großbritannien. Deutsche Unternehmen sind bislang eher zurückhaltend. Wie die Historie zeigt, liegt Deutschland häufig 18 bis 24 Monate hinter technischen Entwicklungen in den USA zurück - etwa beim Client-/Server Computing und dem Internet. Sobald sich Trends klar abzeichnen, holen hiesige Firmen aber traditionell schnell auf. So wurde den Analysten der Experton Group zufolge in Deutschland im vergangenen Jahr nur rund 300 Millionen Euro mit Software as a Service umgesetzt. Die Experten erwarten jedoch "signifikante Zuwächse" in den kommenden Jahren. (sp)

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!