Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.1990 - 

31 Jahre in Diensten von Daimler-Benz

Deutschlands oberste DV-Frau Fürstin von Urach gestorben

STUTTGART (CW) - Am 2. September 1990 ist Frau Maria-Christine Fürstin von Urach 9 EDV-Spezialistin und Mitglied des Aufsichtsrates der Stuttgarter Daimler-Benz AG, im Alter von 57 Jahren gestorben.

Die gebürtige Stuttgarterin kam nach ihrem Studium "Allgemeiner Maschinenbau" 1959 als Berechnungsingenieurin zu Daimler-Benz. Zehn Jahre später übernahm sie die Abteilung EDV im Werk Untertürkheim. Seit 1973 schließlich war sie Hauptabteilungsleiterin "Organisation und Datenverarbeitung", erhielt 1979 den Titel "Abteilungsdirektorin und wurde 1987 zur Fachbereichsleiterin ernannt. Seit 1972 war Fürstin von Urach im Sprecherausschuß der Leitenden Angestellten der Daimler-Benz AG und leitete seit 1982 den Gesamtsprecherausschuß. Seit 1978 vertrat sie die Leitenden Angestellten als Mitglied des Aufsichtsrates der Daimler-Benz AG.

Neben ihren Tätigkeiten für den Stuttgarter Automobilhersteller übte Fürstin von Urach zahlreiche Ehrenämter in Berufsverbänden und Standesorganisationen aus. So war sie in der Gesellschaft für Informatik tätig, war Vorsitzende der Landesgruppe Südwest des Verbandes Angestellter Führungskräfte (VAF) und Vorsitzende des Bereiches Berufs- und Standesfragen innerhalb der Hauptgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI).