Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.1978

DFE bringt "BetaText":TV-System mit automatischer Silbentrennung

HANNOVER (sf) - Als "sensationell" bezeichnet H. J. Ricken, geschäftsführender Gesellschafter der Firma DFE-Elektronische Datensysteme, den Kaufpreis des in Hannover erstmals vorgestellten, bildschirmorientierten Texte- und -verarbeitungssystems "Bett". Der Einzelplatz mit einer 32 KB-CPU, einem 1920-Zeichen-Bildschirm und einem Floppy-Laufwerk kostet 19 900 Mark inklusive Software. Ein Clou ist nach den Worten des DFE-Alleininhabers P. Frech das zum Beta-Standard gehörende 32 KB-Silbentrennungsprogramm, das eine fließende Eingabe von deutschen, englischen, französischen, niederländischen und italienischen Texten ermöglicht. Die Fehlerquote bei der automatischen Silbentrennung beträgt nach DFE-Angaben nur zirka 2 Prozent: "Unser Programm enthält sogar noch einige Features mehr als das von Linotype", klotzt Ricken.

Das neue DFE-System "Beta Text" läßt sich außer für die reine Textverarbeitung auch für Fakturierung und Datenerfassung auf IBM-kompatible Diskette einsetzen. Für beide Anwendungen stehen entsprechende Softwarepakete zur Verfügung.