Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.1990 - 

Ein Ziel ist Betriebssystem-Entwicklung

DFKI und IBM arbeiten im KI-Bereich zusammen

STUTTGART (vwd) - Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und die IBM Deutschland GmbH, Stuttgart, werden bei wissensbasierten Systemen (KI) zusammenarbeiten.

Beide Partner unterzeichneten jetzt einen Vertrag über gemeinsame wissenschaftliche Forschungsprojekte, die sich auf Software-Entwicklungen im KI-Bereich konzentrieren. Die IBM will das Projekt für zwei Jahre finanziell und personell unterstützen.

Das Vorhaben hat nach Auskunft der Stuttgarter zwei Ziele.

Erstens soll die Grundlagenforschung auf dem KI-Gebiet um die Fragestellung erweitert werden, wie sich der Dialog zwischen Benutzer und Computer durch wissensbasierte Systeme vereinfachen läßt. Weiteres Ziel innerhalb der nächsten beiden Jahre ist die Entwicklung des Prototyps eines Betriebssystems, ebenfalls mit Hilfe wissensbasierter Methoden. Das DFKI ist 1988 von neun Unternehmen darunter IBM Deutschland und zwei Großforschungseinrichtungen auf Initiative des Bundesforschungsministeriums gegründet worden.