Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1976 - 

Neue HB-Firma für Mark-III-Vertrieb

DFV-Service wächst jährlich um 30 Prozent

PARIS - Nach der Fusion von CII und Honeywell Bull zur CII-HB mußte der Vertrieb des "Mark-III-DFV-Service" ausgegliedert werden: Die Vereinbarung mit Mark-III-Lizenzgeber General Electric (GE) sieht vor, daß der Vertrieb nur durch Gesellschaften mit Honeywell-Mehrheit erfolgen darf. In Paris stellte sich deswegen jetzt die neue HB-Network Information Services S. A. (HB-NIS) vor, die zu 51 Prozent Honeywell und zu 49 Prozent der Compagnie des Machines Bull gehört. Sie wird in einem Dutzend westeuropäischer Länder tätig sein, gemanagt von Dr. Janes B. Castle (39), bisher Verkaufsleiter für den Mark-III-Service bei GE in den USA.

In der Bundesrepublik werden die Leistungen künftig von der Tochtersellschaft Honeywell Informations Service GmbH (Köln) angeboten, zu deren Geschäftsführer Dr. M. Wittler ernannt wurde.

Marktführer im 300-Millionen-Mark-Geschäft

HB-NIS ist nach eigenen Angaben Nummer 1 im europäischen Markt für Timesharing- und RJE-Service, dessen Gesamtumfang derzeit auf 300 Millionen Mark geschätzt wird und der nach HB-Meinung jährlich um 30 Prozent wächst. Castle wollte über den eigenen Umsatz noch keine Angabe machen, erklärte aber: "Wir sind doppelt so groß wie der zweite in diesem Geschäft, die IBM.

200 der 500 größten

Als wir vor neun Jahren anfingen, kamen unsere Kunden vor allem aus dem Kreis der kleinen und mittleren Unternehmen. Jetzt gehören 40 Prozent der 500 größten Unternehmen der Welt zu unseren Kunden." Wichtigen Zielgruppen in der Zukunft: Größere Industriebetriebe, multinationale Unternehmen und Banken. Mehr und mehr - so glaubt der HB-NIS-Chef wird der Anwender künftig nur einen Teil seiner DV-Bedürfnisse mit einer eigenen Anlage decken und im übrigen Service-Unternehmen in Anspruch nehmen. -py