Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1986 - 

Bei Data General steigen die Preise:

DG-Neuling zielt gegen System /36

MÜNCHEN (ch) - Einen neuen Supermini als Nachfolger des bisherigen MV/4000 stellte Data General vor. Gleichzeitig gab das Unternehmen Preiserhöhungen für rund 40 Prozent seiner Produkte bekannt.

Die Steigerungen liegen in den USA bei durchschnittlich sechs Prozent für Hardwareprodukte und 10 Prozent für Software. Auf dem deutschen Markt werden sich die Preiserhöhungen aufgrund des sinkenden Dollarkurses in geringerem Umfang bemerkbar machen, teilte dazu ein Unternehmenssprecher mit.

Das neue DG ModeIl "Eclipse MV/ 7800" soll 25 Prozent mehr Terminals unterstützen und 75 Prozent mehr Speicherkapazität bieten als die Vorgängertype MV/4000. Die 32-Bit-Maschine basiert auf einer Prozessorfamilie mit sechs aufeinander abgestimmten Einzelchips.

In drei verschiedenen Ausführungen will DG das neue System verkaufen: Ein Standmodell für rund 79 000 Mark mit 4 Megabyte Speicher und Betriebssystem AOS/VS, daneben das 19-Zoll-Einbaumodell MV/7800 C mit 1 MB Arbeitsspeicher und einem Preis von 55 000 Mark. Bei der Ausführung MV/7800 U handelt es sich um ein 32-Bit-Upgrade des Minicomputers DG Nova. Für diese Version stand der Preis bei Redaktionsschluß noch nicht fest. Alle Modelle sollen ab Ende August lieferbar sein.

"Verglichen mit IBM bietet unser MC/7800 mehr Leistung zum Preis des 16-Bit-Systems /36 Modell 5360", bemerkte Frank Pinto, Marketingdirektor bei Data General. Das Single-Board-System MV/7800 kann bis zu 14 Megabyte Arbeitsspeicher adressieren. Maximal 128 Terminals oder Drucker lassen sich an dem System betreiben. Beim Einsatz der DG-eigenen Büroautomationssoftware CEO (Comprehensive Electronic Office) unterstützt die Maschine einem DG-Sprecher zufolge bis zu 50 Benutzer gleichzeitig.

Die Preiserhöhungen betreffen in erster Linie Produkte, die vor dem Februar 1985 vorgestellt worden sind. Dazu gehören die Modelle Eclipse MV/10000, MV/10000 SX und MV/8000 II, ebenso wie die Lizenz für CEO. Außerdem werden einige Peripheriegeräte und ältere Terminals teurer.