Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.1990 - 

566 000 Transistoren auf neuem Systemprozessor

DG stellt Eclipse-MV-Systeme mit einer Single-Chip-CPU vor

SCHWALBACH (pi) - Die ersten beiden Mitglieder einer völlig neuen Systemgeneration der Eclipse-MV-Familie von Workstations hat Data General (DG) vorgestellt.

Bei Eclipse MV/5500 DC der unteren Leistungsklasse und bei Eclipse MV/9500 der mittleren Kategorie wurde zum ersten Mal die gesamte CPU-Architektur der Eclipse-MV-Familie auf einem einzigen integrierten Schaltkreis mit 566 000 Transistoren untergebracht. Damit werden die Anzahl der Chips deutlich reduziert sowie die Zuverlässigkeit und System-

Leistung weiter erhöht.

Das System Eclipse MV/5500 DC erweitert die Verarbeitungsleistung der von Data General im Low-end-Bereich angebotenen Systeme von 1,7 MIPS (Eclipse MV/2500 DC) auf 5 MIPS bei einer Arbeitsspeicherkapazität von 16 bis 32 MB. Insgesamt unterstützt die Eclipse MV/5500 DC bis zu 144 asynchrone Anschlußkanäle. Damit wird das Konzept einer durchgehenden Kompatibilität innerhalb der gesamten Eclipse-MV-Familie fortgesetzt, das dem Benutzer eine wirtschaftliche und reibungslose Erweiterung seines Systems sichern soll.

MV/9500 ist Kernstück im mittleren Bereich

Die Eclipse MV/9500 ist das Kernstück der Familie im mittleren Bereich mit einer Leistung von ebenfalls 5 MIPS.

MV/9500 bietet eine Speicherkapazität von bis zu 128 MB, die in Schritten von 8 oder 32 MB erweitert werden kann. Außerdem unterstützt das neue System bis zu 624 direkt anschließbare asynchrone Ports und verfügt über eine Festplatten-Speicherkapazität von bis zu 76,8 GB über den BMC-Kanal. Darüber hinaus unterstützt die Eclipse MV/9500 das MRC-Subsystem (MRC - Message based Reliable Channel). Dieses bietet einen 4/A-Kanal für die gemeinsame Nutzung von Datenbanken und Peripherieeinheiten über mehrere Systeme der Eclipse-MV-Familie sowie High-Availability-Funktionen wie zum Beispiel Online-Diagnose, Instandsetzung ohne Abschaltung und vollständige Hardwareredundanz. Die Eclipse MV/9500 erlaubt auch bei älteren DG-Rechnern eine Erweiterung auf Kartenebene. Systemkarten-Upgrades sind für eine Reihe von 16-Bit-Systemen erhältliche darunter für NOVA 4 und 32-Bit-Systeme, wie zum Beispiel die Eclipse-Serien MV/7800 und /4000. *