Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.2010

DGAP-Adhoc: Kontron AG erwartet Belebung des Geschäfts ab dem zweiten Quartal 2010

Kontron AG / Quartalsergebnis .. Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- * Schwache Konjunktur und Komponentenverknappung belasten Umsatz (98 Mio. Euro) und Ergebnis (3 Mio. Euro) im ersten Quartal * Kontron verzichtet auf margenschwaches ODM-Geschäft und strafft Profit Improvement Programm * Auftragsbestand steigt von 306 Mio. Euro auf 314 Mio. Euro Eching bei München, den 26. April 2010. Die im TecDAX notierte Kontron AG hat im ersten Quartal 2010 einen Umsatz von 98 Mio. Euro gegenüber 107 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum erzielt. Verantwortlich für den Rückgang war in erster Linie die Verknappung auf dem Komponentenmarkt, die dazu führte, dass Aufträge in Höhe von 8 Mio. Euro nicht rechtzeitig ausgeliefert werden konnten. Zusätzlich hat Kontron damit begonnen, das margenschwache Volumengeschäft aus der Tätigkeit als Original Design Manufacturer (ODM) vor allem in Asien sukzessive zurückzufahren. Stattdessen konzentriert sich das Unternehmen künftig konsequent auf High-End-Produkte im klassischen Embedded Computer-Bereich. Nach wie vor schwach waren die Umsätze in den krisengeschüttelten Märkten Automation und Infotainment - Kontron spürt die tiefgreifende Konjunkturkrise damit zeitlich versetzt. Die Geschäfte in den eher konjunkturunabhängigeren Branchen wie Sicherheit, Medizin und Telekommunikation konnten die Rückgänge nicht voll kompensieren. Das operative Ergebnis (EBIT) lag im ersten Quartal bei knapp 3 Mio. Euro gegenüber 7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, der Periodenüberschuss sank entsprechend von 5 auf 2 Mio. Euro. Gründe sind der geringere Umsatz sowie die Verknappung am Komponentenmarkt. Aufgrund der monatelangen Lieferzeiten mussten soweit möglich zeitweise verfügbare Bestände beschafft werden, was den Lagerbestand von 87 Mio. Euro im vierten Quartal 2009 auf nun 95 Mio. Euro ansteigen ließ. Auch einmalige Kosten für die vorgezogenen Umstrukturierungsmaßnahmen beeinflussten das Ergebnis: Das vor einigen Jahren initiierte Profit Improvement Programm soll nicht wie ursprünglich geplant im Jahr 2011 abgeschlossen sein, sondern noch in 2010. So sank der Personalbestand in den ersten drei Monaten bereits weiter von 2487 Mitarbeitern auf 2456. Sehr erfreulich entwickelte sich der Auftragsbestand im ersten Quartal: Er lag bei 314 Mio. Euro und damit deutlich über dem Wert des Vorjahresquartals sowie dem Niveau zum 31. Dezember 2009 (jeweils 306 Mio. Euro). Die Design Wins als für das mittel- und langfristige Wachstum wichtigster Indikator erhöhten sich gegenüber dem vierten Quartal 2009 von 74 Mio. Euro auf 79 Mio. Euro. Sie erreichten damit nach dem Ausnahmewert des Vorjahreszeitraums (117 Mio. Euro) den zweithöchsten Stand in den vergangenen fünf Jahren. Die Verknappung auf dem Komponentenmarkt führte zu höheren Vorräten, gleichzeitig mussten zur Absicherung von Lieferungen Anzahlungen getätigt werden. Dadurch wurde der operative Cashflow negativ beeinflusst und betrug minus 7,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 10,1 Mio. Euro).Mit einem Netto-Cashbestand von 43 Mio. Euro verfügt die Kontron AG über eine weiterhin sehr solide Vermögenslage, mit der auch in diesem Jahr Zukäufe zur geografischen und strategischen Verstärkung getätigt werden können. Die Kontron AG ist zuversichtlich, dass aufgrund des hohen Auftragsbestands bereits im zweiten Quartal 2010 ein signifikanter Anstieg bei Umsatz und Ergebnis zu verzeichnen ist. Für das zweite Halbjahr rechnet der Kontron-Vorstand mit einem deutlichen Aufschwung. Kontron bestätigt die zu Jahresbeginn für das gesamte Geschäftsjahr 2010 formulierte Prognose einer relativ flachen Geschäftsentwicklung mit keinen großen Ausschlägen nach oben und unten. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Tel:08165/77212,Fax 08165/77222 82131 Gauting Tel: 089-89 35 633, Fax: 089-89 39 84 29 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de .. Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------

Kontron AG / Quartalsergebnis .. Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- * Schwache Konjunktur und Komponentenverknappung belasten Umsatz (98 Mio. Euro) und Ergebnis (3 Mio. Euro) im ersten Quartal * Kontron verzichtet auf margenschwaches ODM-Geschäft und strafft Profit Improvement Programm * Auftragsbestand steigt von 306 Mio. Euro auf 314 Mio. Euro Eching bei München, den 26. April 2010. Die im TecDAX notierte Kontron AG hat im ersten Quartal 2010 einen Umsatz von 98 Mio. Euro gegenüber 107 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum erzielt. Verantwortlich für den Rückgang war in erster Linie die Verknappung auf dem Komponentenmarkt, die dazu führte, dass Aufträge in Höhe von 8 Mio. Euro nicht rechtzeitig ausgeliefert werden konnten. Zusätzlich hat Kontron damit begonnen, das margenschwache Volumengeschäft aus der Tätigkeit als Original Design Manufacturer (ODM) vor allem in Asien sukzessive zurückzufahren. Stattdessen konzentriert sich das Unternehmen künftig konsequent auf High-End-Produkte im klassischen Embedded Computer-Bereich. Nach wie vor schwach waren die Umsätze in den krisengeschüttelten Märkten Automation und Infotainment - Kontron spürt die tiefgreifende Konjunkturkrise damit zeitlich versetzt. Die Geschäfte in den eher konjunkturunabhängigeren Branchen wie Sicherheit, Medizin und Telekommunikation konnten die Rückgänge nicht voll kompensieren. Das operative Ergebnis (EBIT) lag im ersten Quartal bei knapp 3 Mio. Euro gegenüber 7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, der Periodenüberschuss sank entsprechend von 5 auf 2 Mio. Euro. Gründe sind der geringere Umsatz sowie die Verknappung am Komponentenmarkt. Aufgrund der monatelangen Lieferzeiten mussten soweit möglich zeitweise verfügbare Bestände beschafft werden, was den Lagerbestand von 87 Mio. Euro im vierten Quartal 2009 auf nun 95 Mio. Euro ansteigen ließ. Auch einmalige Kosten für die vorgezogenen Umstrukturierungsmaßnahmen beeinflussten das Ergebnis: Das vor einigen Jahren initiierte Profit Improvement Programm soll nicht wie ursprünglich geplant im Jahr 2011 abgeschlossen sein, sondern noch in 2010. So sank der Personalbestand in den ersten drei Monaten bereits weiter von 2487 Mitarbeitern auf 2456. Sehr erfreulich entwickelte sich der Auftragsbestand im ersten Quartal: Er lag bei 314 Mio. Euro und damit deutlich über dem Wert des Vorjahresquartals sowie dem Niveau zum 31. Dezember 2009 (jeweils 306 Mio. Euro). Die Design Wins als für das mittel- und langfristige Wachstum wichtigster Indikator erhöhten sich gegenüber dem vierten Quartal 2009 von 74 Mio. Euro auf 79 Mio. Euro. Sie erreichten damit nach dem Ausnahmewert des Vorjahreszeitraums (117 Mio. Euro) den zweithöchsten Stand in den vergangenen fünf Jahren. Die Verknappung auf dem Komponentenmarkt führte zu höheren Vorräten, gleichzeitig mussten zur Absicherung von Lieferungen Anzahlungen getätigt werden. Dadurch wurde der operative Cashflow negativ beeinflusst und betrug minus 7,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 10,1 Mio. Euro).Mit einem Netto-Cashbestand von 43 Mio. Euro verfügt die Kontron AG über eine weiterhin sehr solide Vermögenslage, mit der auch in diesem Jahr Zukäufe zur geografischen und strategischen Verstärkung getätigt werden können. Die Kontron AG ist zuversichtlich, dass aufgrund des hohen Auftragsbestands bereits im zweiten Quartal 2010 ein signifikanter Anstieg bei Umsatz und Ergebnis zu verzeichnen ist. Für das zweite Halbjahr rechnet der Kontron-Vorstand mit einem deutlichen Aufschwung. Kontron bestätigt die zu Jahresbeginn für das gesamte Geschäftsjahr 2010 formulierte Prognose einer relativ flachen Geschäftsentwicklung mit keinen großen Ausschlägen nach oben und unten. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Tel:08165/77212,Fax 08165/77222 82131 Gauting Tel: 089-89 35 633, Fax: 089-89 39 84 29 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de .. Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.