Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.2009

DGAP-Adhoc: Kontron AG steigert Umsatz im 1. Quartal 2009 auf 106,6 Mio. Euro

Kontron AG / Quartalsergebnis 27.04.2009 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- - Sehr guter Auftragseingang von 123,3 Mio. Euro übersteigt Umsatz - Hoher Auftragsbestand in Höhe von 306,3 Mio. Euro - Design Wins erreichen mit 116,9 Mio. Euro neues Rekordniveau - 7,0 Mio. Euro EBIT und 4,9 Mio. Euro Periodenüberschuss belastet durch forcierte Produktionsverlagerung nach Asien - Operativer Cash Flow steigt auf 10,1 Mio. Euro Eching bei München, den 27. April 2009. Die Kontron AG hat trotz der sich weiter verschärfenden weltweiten Wirtschaftskrise auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009 ihren profitablen Wachstumskurs fortgesetzt und mit einem Umsatz von 106,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum (105,9 Mio. Euro) ein leichtes Plus erreicht. Die robuste Geschäftsentwicklung der Kontron AG in der aktuellen Konjunkturkrise wird verdeutlicht durch den dank des guten Auftragseingangs im ersten Quartal auf 306,3 Mio. Euro gestiegenen Auftragsbestands (gegenüber 291,4 Mio. Euro zum Jahreswechsel). Insbesondere die Design Wins, der wichtigste Indikator für das mittel- und langfristige Wachstum, konnten im ersten Quartal auf einen neuen historischen Höchstwert von 116,9 Mio. Euro gesteigert werden. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum (75,1 Mio. Euro) von 56 Prozent und bestätigt den in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zunehmenden Outsourcing Trend zu Embedded Computer Spezialisten wie Kontron. Positiv ausgewirkt hat sich insbesondere die hohe Diversifizierung der Kontron AG in den vertikalen Märkten. Rückgänge in den Bereichen Automation und Infotainment konnten durch eher konjunkturunabhängige Aufträge in den Bereichen Telekommunikation, Energie, Transportation und Government aufgefangen werden. So hat die Kontron AG in den ersten Monaten des Jahres bereits zwei große Design Wins mit einem Gesamtvolumen von über 80 Mio. US-Dollar bzw. mehr als 100 Mio. US-Dollar für zwei große internationale Telekommunikations-Ausrüster gewinnen können. Der weltweit führende Embedded Computer-Anbieter wird für diese Kunden künftig Plattformen auf der Basis der neuesten ATCA-Technologie liefern. Die modernen Systeme der dritten und vierten Generation steuern die Netz-Infrastruktur der bisherigen Backbones schneller und fehlertoleranter. Auch im Bereich der Verkehrstechnik konnte ein Großauftrag für ein europäisches Unternehmen gewonnen werden. Mit der im Zuge der fortschreitenden weltweiten Rezession schneller und intensiver als ursprünglich geplanten Umsetzung des Profit Improvement- Programms ('Programm 2011') entstanden insbesondere im ersten Quartal erhöhte Umstrukturierungskosten, die das Ergebnis belasteten. So lag das operative Ergebnis mit 7,0 Mio. Euro wie auch der Periodenüberschuss mit 4,9 Mio. Euro unter den Werten des Vorjahreszeitraumes (8,7 Mio. Euro bzw. 6,8 Mio. Euro). Ausgewirkt haben sich insbesondere die vorgezogenen Maßnahmen zur weiteren Produktionsverlagerung von Amerika und Europa an den kostengünstigeren Standort in Penang, Malaysia, wo bereits 60 Prozent der Kontron-Basisproduktion erfolgt. Mittel- und langfristig werden sich diese Investitionen allerdings positiv auf die Ergebnissituation der Kontron AG auswirken. Mit einem operativen Cash Flow von 10,1 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum minus 5,3 Mio. Euro), einem gegenüber dem Jahreswechsel von 54,2 Mio Euro auf 58,8 Mio. Euro gesteigerten Cash Bestand und etwa gleichbleibend niedrigen Bankverbindlichkeiten von etwa 12,8 Mio. Euro (11,7 Mio Euro) verfügt die Kontron AG über eine sehr solide Finanz- und Vermögenslage. Die sehr gute Liquidität lässt darüber hinaus noch Spielraum für weitere aktionärsorientierte Maßnahmen wie auch für mögliche 'Lucky Buys'. Der Vorstand der Kontron AG geht auch in den nächsten Monaten von einem anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld aus. Insbesondere in den Bereichen Infotainment und Automation rechnet das Unternehmen mit sinkenden Auftragseingängen. Auf der anderen Seite erweisen sich die Bereiche Telekommunikation, Medizintechnik und insbesondere Infrastruktur-Projekte als sehr stabil mit möglichem Wachstumspotenzial. Dank der breiten Branchendiversifikation, der Präsenz auf allen wichtigen Weltmärkten sowie dem anhaltenden Outsourcingtrend ist der Kontron-Vorstand optimistisch, profitabel im Markt zu bestehen und neue Marktanteile hinzugewinnen zu können. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Tel:08165/77212,Fax08165/77222 82131 Gauting Email: Gaby.Moldan@kontron.com Tel. 089-89 35 633, Fax: 089-89 39 84 29 Email : info@engel-zimmermann.de 27.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------

Kontron AG / Quartalsergebnis 27.04.2009 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- - Sehr guter Auftragseingang von 123,3 Mio. Euro übersteigt Umsatz - Hoher Auftragsbestand in Höhe von 306,3 Mio. Euro - Design Wins erreichen mit 116,9 Mio. Euro neues Rekordniveau - 7,0 Mio. Euro EBIT und 4,9 Mio. Euro Periodenüberschuss belastet durch forcierte Produktionsverlagerung nach Asien - Operativer Cash Flow steigt auf 10,1 Mio. Euro Eching bei München, den 27. April 2009. Die Kontron AG hat trotz der sich weiter verschärfenden weltweiten Wirtschaftskrise auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009 ihren profitablen Wachstumskurs fortgesetzt und mit einem Umsatz von 106,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum (105,9 Mio. Euro) ein leichtes Plus erreicht. Die robuste Geschäftsentwicklung der Kontron AG in der aktuellen Konjunkturkrise wird verdeutlicht durch den dank des guten Auftragseingangs im ersten Quartal auf 306,3 Mio. Euro gestiegenen Auftragsbestands (gegenüber 291,4 Mio. Euro zum Jahreswechsel). Insbesondere die Design Wins, der wichtigste Indikator für das mittel- und langfristige Wachstum, konnten im ersten Quartal auf einen neuen historischen Höchstwert von 116,9 Mio. Euro gesteigert werden. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum (75,1 Mio. Euro) von 56 Prozent und bestätigt den in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zunehmenden Outsourcing Trend zu Embedded Computer Spezialisten wie Kontron. Positiv ausgewirkt hat sich insbesondere die hohe Diversifizierung der Kontron AG in den vertikalen Märkten. Rückgänge in den Bereichen Automation und Infotainment konnten durch eher konjunkturunabhängige Aufträge in den Bereichen Telekommunikation, Energie, Transportation und Government aufgefangen werden. So hat die Kontron AG in den ersten Monaten des Jahres bereits zwei große Design Wins mit einem Gesamtvolumen von über 80 Mio. US-Dollar bzw. mehr als 100 Mio. US-Dollar für zwei große internationale Telekommunikations-Ausrüster gewinnen können. Der weltweit führende Embedded Computer-Anbieter wird für diese Kunden künftig Plattformen auf der Basis der neuesten ATCA-Technologie liefern. Die modernen Systeme der dritten und vierten Generation steuern die Netz-Infrastruktur der bisherigen Backbones schneller und fehlertoleranter. Auch im Bereich der Verkehrstechnik konnte ein Großauftrag für ein europäisches Unternehmen gewonnen werden. Mit der im Zuge der fortschreitenden weltweiten Rezession schneller und intensiver als ursprünglich geplanten Umsetzung des Profit Improvement- Programms ('Programm 2011') entstanden insbesondere im ersten Quartal erhöhte Umstrukturierungskosten, die das Ergebnis belasteten. So lag das operative Ergebnis mit 7,0 Mio. Euro wie auch der Periodenüberschuss mit 4,9 Mio. Euro unter den Werten des Vorjahreszeitraumes (8,7 Mio. Euro bzw. 6,8 Mio. Euro). Ausgewirkt haben sich insbesondere die vorgezogenen Maßnahmen zur weiteren Produktionsverlagerung von Amerika und Europa an den kostengünstigeren Standort in Penang, Malaysia, wo bereits 60 Prozent der Kontron-Basisproduktion erfolgt. Mittel- und langfristig werden sich diese Investitionen allerdings positiv auf die Ergebnissituation der Kontron AG auswirken. Mit einem operativen Cash Flow von 10,1 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum minus 5,3 Mio. Euro), einem gegenüber dem Jahreswechsel von 54,2 Mio Euro auf 58,8 Mio. Euro gesteigerten Cash Bestand und etwa gleichbleibend niedrigen Bankverbindlichkeiten von etwa 12,8 Mio. Euro (11,7 Mio Euro) verfügt die Kontron AG über eine sehr solide Finanz- und Vermögenslage. Die sehr gute Liquidität lässt darüber hinaus noch Spielraum für weitere aktionärsorientierte Maßnahmen wie auch für mögliche 'Lucky Buys'. Der Vorstand der Kontron AG geht auch in den nächsten Monaten von einem anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld aus. Insbesondere in den Bereichen Infotainment und Automation rechnet das Unternehmen mit sinkenden Auftragseingängen. Auf der anderen Seite erweisen sich die Bereiche Telekommunikation, Medizintechnik und insbesondere Infrastruktur-Projekte als sehr stabil mit möglichem Wachstumspotenzial. Dank der breiten Branchendiversifikation, der Präsenz auf allen wichtigen Weltmärkten sowie dem anhaltenden Outsourcingtrend ist der Kontron-Vorstand optimistisch, profitabel im Markt zu bestehen und neue Marktanteile hinzugewinnen zu können. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Tel:08165/77212,Fax08165/77222 82131 Gauting Email: Gaby.Moldan@kontron.com Tel. 089-89 35 633, Fax: 089-89 39 84 29 Email : info@engel-zimmermann.de 27.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.