Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2011

DGAP-News: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions : Mit bestem Quartalsergebnis seit zwei Jahren bestätigt 3W Power die Agenda 2012

DGAP-News: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 3W Power S.A. / AEG Power Solutions : Mit bestem Quartalsergebnis seit zwei Jahren bestätigt 3W Power die Agenda 2012 11.08.2011 / 08:30 =-------------------------------------------------------------------- 11. August 2011 Mit bestem Quartalsergebnis seit zwei Jahren bestätigt 3W Power die Agenda 2012 (in Mio. EUR) Q2 Q2 Änderung H1 H1 Änderung 2011 2010 in % 2011 2010 in % Auftragseingänge 127,3 84,7 +50% 221,3 153,7 +44% Umsatz 106,7 76,4 +40% 193,1 141,1 +37% EBITDA 21,3 (4,3) 23,6 (0,3) EBIT (angepasst) 18,0 1,2 18,5 3,7 Nettogewinn 9,4 0,6 4,8 0,0 (angepasst) - Hoher Auftragseingang und starkes Umsatzwachstum sorgen für Gewinnsteigerung - Unternehmenssegment RES verzeichnet 137 Prozent Umsatzwachstum gegenüber Vorjahr bei außergewöhnlicher Ertragskraft durch Entwicklung bei Leistungsstellern und Solarlösungen - Unternehmenssegment EES zeigt solides Wachstum bei Auftragseingängen in Höhe von 11 Prozent, eine Book-to-Bill-Rate von 1,2 und ein positives EBITDA aufgrund eines operativen Optimierungsprogramms - Umsatz- und EBITDA-Ziele für 2011 liegen ebenso im Plan wie Agenda 2012 Luxemburg/Zwanenburg, Niederlande, 11. August 2011 - 3W Power S.A., die Holding-Gesellschaft von AEG Power Solutions (AEG PS), hat heute ihre Ergebnisse für das erste Halbjahr bis zum 30. Juni 2011 vorgelegt. Bei einem Umsatzwachstum von 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum belief sich der Halbjahresumsatz des Unternehmens auf 193,1 Millionen Euro (2010: 141,1 Millionen Euro). Das Unternehmenssegment Renewable Energy Solutions (RES) steuerte 95,6 Millionen Euro bei (2010: 46,2 Millionen Euro, +107 Prozent) und das Segment Energy Efficiency Solutions (EES) 97,5 Millionen Euro (2010: 94,9 Millionen Euro, +3 Prozent). 'Das hohe Umsatzwachstum in Verbindung mit einer starken Zunahme an Auftrags-eingängen verdeutlicht das Potenzial der von uns entwickelten Technologien und Produkte, die erfolgreiche Umsetzung unserer Agenda 2012 sowie das gesunde Wachstum des Energiemarktes. Diese Faktoren tragen erheblich zu unserem Gewinnanstieg bei', kommentiert Horst Kayser, CEO von AEG Power Solutions, die Halbjahreszahlen des Unternehmens. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2011 legten die Auftragseingänge gegenüber dem Vorjahr um 44 Prozent auf 221,3 Millionen Euro zu (2010: 153,7 Millionen Euro). Davon entfallen 127,3 Millionen Euro auf das zweite Quartal. Dies ist ein Plus von 35 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal und 50 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In den ersten sechs Monaten bis Juni 2011 erzielte die Gruppe ein angepasstes EBIT (bereinigt um Einmalbelastungen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte aus Übernahmen) von 18,5 Millionen Euro (9,6 Prozent des Umsatzes) gegenüber 3,7 Millionen Euro (2,6 Prozent des Umsatzes) im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Diese positive Entwicklung basiert hauptsächlich auf der optimalen Ausnutzung der eigenen Führungsposition innerhalb des wachsenden Marktbereichs der erneuerbaren Energien. Die Gruppe verzeichnete ein EBITDA (ohne Abschreibungs- und Amortisationskosten) von 23,6 Millionen Euro/12,2 Prozent des Umsatzes (2010: Verlust von 0,3 Millionen Euro/0,2 Prozent). Unternehmenssegment RES Wie prognostiziert, ist das Wachstum im Unternehmenssegment RES besonders beeindruckend ausgefallen. Dort lag der Umsatz im zweiten Quartal bei 57,4 Millionen Euro und war damit 50 Prozent höher als im ersten Quartal 2011 und 137 Prozent höher als im zweiten Quartal 2010. Die Auftragseingänge beliefen sich in der ersten Jahreshälfte auf 108,1 Millionen Euro (2010: 52,7 Millionen). Das EBITDA betrug EUR23,8 Millionen im zweiten Quartal 2011 und war damit bedeutend höher als im gleichen Quartal des Vorjahres (Q2 2010: EUR1.0 Millionen). Es beinhaltet für das erste Halbjahr EUR6,5 Millionen, die im Zusammenhang mit der erfolgreichen Beilegung eines Rechtstreites mit einem Kunden erhalten wurden. Wachstumstreiber ist die anhaltend hohe Nachfrage innerhalb der Wertschöpfungskette im Solarsektor: von der Polysiliziumherstellung (Leistungssteller) bis hin zur Installation von Solarkraftwerken (Solarwechselrichterlösungen). Daraus ergab sich für RES eine gute Entwicklung sowohl bei den Leistungsstellern als auch in der Solarproduktlinie. Der Leistungssteller-Bereich verstärkte seine Aktivitäten auch außerhalb der Polysilizium-Wertschöpfungskette. Verglichen mit dem zweiten Quartal 2010 erhöhte sich das Geschäft mit Leistungsstellermodulen um 85 Prozent. Im zweiten Quartal 2011 konnten strategisch bedeutende Verträge im High-End-Bereich von Leistungssteller-Lösungen für LED Anlagen zur Saphir-Kristallisationserzeugung sowie für Wasserstoff-Elektrolyse-Anwendungen abgeschlossen werden. Die leicht abgeschwächte Auftragslage im westeuropäischen Solargeschäft (vor allem in Deutschland und Italien) wurde durch Zugewinne in Wachstumsregionen wieder kompensiert. In Osteuropa konnte AEG PS weitere große Projekte für Solarwechselrichter und Überwachungssysteme hinzugewinnen. Der neu eingeführte Solarwechselrichter 'Protect PV500' erweist sich als kommerzieller Erfolg und hat wesentlich dazu beigetragen, dass AEG PS den Zuschlag für weitere Großprojekte erhalten hat. Dies gilt vor allem für Indien, wo das Unternehmen innerhalb der ersten sechs Monate des Jahres Aufträge für mehr als 25 MW generieren konnte. Unternehmenssegment EES Im ersten Halbjahr 2011 sind die Auftragseingänge im Geschäftsbereich EES um 12 Prozent auf 113,2 Millionen Euro (2010: 101,0 Millionen Euro) gestiegen. Im zweiten Quartal lag der Umsatz dort bei EUR49,3 Millionen und war damit 2% höher als im ersten Quartal. Das Book-to-Bill-Verhältnis von 1,2 im zweiten Quartal deutet auf ein starkes Wachstumsmomentum hin. Dank der Umsetzung eines operativen Optimierungsprogramms im Rahmen der Agenda 2012 hat EES in Q2 ein positives EBITDA von 2,5 Millionen (2010: 0,6 Millionen) erreicht. Für das zweite Quartal 2011 verzeichneten alle Geschäftsbereiche in EES ein verbessertes EBITDA. Im Industriesegment war der Bereich Öl & Gas der aktivste Marktsektor. Hier konnten in Europa und dem Mittleren Osten Großaufträge abgeschlossen werden. Im Telekommunikationsgeschäft ist die erste Installation der hybriden Stromversorgung der Marke 'Eco px(R)' erfolgt, die einen bedeutenden Schritt im hybriden Markt darstellt, der über ein hohes Wachstumspotenzial verfügt. Im LED-Geschäft hat sich die intensive Arbeit mit dem F&E-Labor von Schreder, dem belgischen Beleuchtungskonzern, ausgezahlt: ein erster Auftrag von deren südafrikanischer Tochtergesellschaft Beka für das Design von Straßenbeleuchtungsanlagen wurde gewonnen. Marktumfeld und Ausblick - Das beeindruckende Gesamtumsatzwachstum lag im zweiten Quartal bei 40 Prozent; wenn auch dieser Wert aufgrund der Situation bei der Solarregulierungsentwicklung in einzelnen Ländern sowie einigen Projektverzögerungen leicht hinter dem im ersten Quartal ausgegebenen Ziel zurückgeblieben ist. - Das Unternehmen prognostiziert weiteres Wachstum in RES auch durch die Erschließung neuer aufstrebender Marktregionen, innovative Produktentwicklungen und die Fokussierung auf den Energieversorgungsbereich sowie weitere Großkunden. Trotz Volatilitäten in der Photovoltaikindustrie konnte das Unternehmenssegment RES Marktanteile gewinnen und sein Produktportfolio mit neuen Wechselrichtern stärken. Die neuen Produkte decken den Leistungsbereich von 10 kVA über 15 kVA bis hin zu 500 kVA ab. - Das EES-Segment profitiert von der starken wirtschaftlichen Gesamtentwicklung im Industrie-Sektor. - Die Agenda 2012, die operative und finanzielle Ziele für RES und EES setzt, liegt bei dem für 2011 angestrebten Jahresumsatz von mehr als 400 Millionen Euro sowie für 2012 von mehr als 500 Millionen Euro im Plan. Dank des Umsatzwachstums sowie der Auswirkungen der Agenda 2012 erwartet das Unternehmen in diesem Jahr eine wesentlich verbesserte Rentabilität und bestätigt die Prognose, dass das EBIDTA für dieses Jahr zweistellig wird. Darüber hinaus ist das Unternehmen weiterhin auf Kurs, bis 2012 ein EBIDTA von 13 bis 15 Prozent zu erzielen. =- Ende der Mitteilung -- Zeichen: ca. 7.800 Über 3W Power/AEG Power Solutions: 3W Power S.A. (WKN A0Q5SX / ISIN GG00B39QCR01), mit Sitz in Luxemburg, ist die Holding der AEG Power Solutions Group. Die Unternehmensgruppe hat ihr Headquarter in Zwanenburg, Niederlande. Aktien und Optionsscheine der Firma sind an der NYSE Euronext, Amsterdam (Aktiensymbol 3WP bzw. 3WPW) zum Handel zugelassen. Zudem werden 3W Power-Aktien an der Frankfurter Börse gehandelt (Aktiensymbol 3W9). AEG Power Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen und hochwertigen Lösungen in der Stromversorgung. Dank einer über hundertjährigen Erfahrung in Innovation und Kundenservice kann AEG Power Solutions eine breite Palette zuverlässiger, rentabler Produkte anbieten: von Energieumwandlungsmodulen und Solarwechselrichtern bis zu Hochleistungs-USV-Systemen, Industrieladegeräten und Gleichstromsystemen. Die Systeme von AEG PS werden speziell für den kompatiblen Betrieb mit

DGAP-News: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 3W Power S.A. / AEG Power Solutions : Mit bestem Quartalsergebnis seit zwei Jahren bestätigt 3W Power die Agenda 2012 11.08.2011 / 08:30 =-------------------------------------------------------------------- 11. August 2011 Mit bestem Quartalsergebnis seit zwei Jahren bestätigt 3W Power die Agenda 2012 (in Mio. EUR) Q2 Q2 Änderung H1 H1 Änderung 2011 2010 in % 2011 2010 in % Auftragseingänge 127,3 84,7 +50% 221,3 153,7 +44% Umsatz 106,7 76,4 +40% 193,1 141,1 +37% EBITDA 21,3 (4,3) 23,6 (0,3) EBIT (angepasst) 18,0 1,2 18,5 3,7 Nettogewinn 9,4 0,6 4,8 0,0 (angepasst) - Hoher Auftragseingang und starkes Umsatzwachstum sorgen für Gewinnsteigerung - Unternehmenssegment RES verzeichnet 137 Prozent Umsatzwachstum gegenüber Vorjahr bei außergewöhnlicher Ertragskraft durch Entwicklung bei Leistungsstellern und Solarlösungen - Unternehmenssegment EES zeigt solides Wachstum bei Auftragseingängen in Höhe von 11 Prozent, eine Book-to-Bill-Rate von 1,2 und ein positives EBITDA aufgrund eines operativen Optimierungsprogramms - Umsatz- und EBITDA-Ziele für 2011 liegen ebenso im Plan wie Agenda 2012 Luxemburg/Zwanenburg, Niederlande, 11. August 2011 - 3W Power S.A., die Holding-Gesellschaft von AEG Power Solutions (AEG PS), hat heute ihre Ergebnisse für das erste Halbjahr bis zum 30. Juni 2011 vorgelegt. Bei einem Umsatzwachstum von 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum belief sich der Halbjahresumsatz des Unternehmens auf 193,1 Millionen Euro (2010: 141,1 Millionen Euro). Das Unternehmenssegment Renewable Energy Solutions (RES) steuerte 95,6 Millionen Euro bei (2010: 46,2 Millionen Euro, +107 Prozent) und das Segment Energy Efficiency Solutions (EES) 97,5 Millionen Euro (2010: 94,9 Millionen Euro, +3 Prozent). 'Das hohe Umsatzwachstum in Verbindung mit einer starken Zunahme an Auftrags-eingängen verdeutlicht das Potenzial der von uns entwickelten Technologien und Produkte, die erfolgreiche Umsetzung unserer Agenda 2012 sowie das gesunde Wachstum des Energiemarktes. Diese Faktoren tragen erheblich zu unserem Gewinnanstieg bei', kommentiert Horst Kayser, CEO von AEG Power Solutions, die Halbjahreszahlen des Unternehmens. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2011 legten die Auftragseingänge gegenüber dem Vorjahr um 44 Prozent auf 221,3 Millionen Euro zu (2010: 153,7 Millionen Euro). Davon entfallen 127,3 Millionen Euro auf das zweite Quartal. Dies ist ein Plus von 35 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal und 50 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In den ersten sechs Monaten bis Juni 2011 erzielte die Gruppe ein angepasstes EBIT (bereinigt um Einmalbelastungen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte aus Übernahmen) von 18,5 Millionen Euro (9,6 Prozent des Umsatzes) gegenüber 3,7 Millionen Euro (2,6 Prozent des Umsatzes) im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Diese positive Entwicklung basiert hauptsächlich auf der optimalen Ausnutzung der eigenen Führungsposition innerhalb des wachsenden Marktbereichs der erneuerbaren Energien. Die Gruppe verzeichnete ein EBITDA (ohne Abschreibungs- und Amortisationskosten) von 23,6 Millionen Euro/12,2 Prozent des Umsatzes (2010: Verlust von 0,3 Millionen Euro/0,2 Prozent). Unternehmenssegment RES Wie prognostiziert, ist das Wachstum im Unternehmenssegment RES besonders beeindruckend ausgefallen. Dort lag der Umsatz im zweiten Quartal bei 57,4 Millionen Euro und war damit 50 Prozent höher als im ersten Quartal 2011 und 137 Prozent höher als im zweiten Quartal 2010. Die Auftragseingänge beliefen sich in der ersten Jahreshälfte auf 108,1 Millionen Euro (2010: 52,7 Millionen). Das EBITDA betrug EUR23,8 Millionen im zweiten Quartal 2011 und war damit bedeutend höher als im gleichen Quartal des Vorjahres (Q2 2010: EUR1.0 Millionen). Es beinhaltet für das erste Halbjahr EUR6,5 Millionen, die im Zusammenhang mit der erfolgreichen Beilegung eines Rechtstreites mit einem Kunden erhalten wurden. Wachstumstreiber ist die anhaltend hohe Nachfrage innerhalb der Wertschöpfungskette im Solarsektor: von der Polysiliziumherstellung (Leistungssteller) bis hin zur Installation von Solarkraftwerken (Solarwechselrichterlösungen). Daraus ergab sich für RES eine gute Entwicklung sowohl bei den Leistungsstellern als auch in der Solarproduktlinie. Der Leistungssteller-Bereich verstärkte seine Aktivitäten auch außerhalb der Polysilizium-Wertschöpfungskette. Verglichen mit dem zweiten Quartal 2010 erhöhte sich das Geschäft mit Leistungsstellermodulen um 85 Prozent. Im zweiten Quartal 2011 konnten strategisch bedeutende Verträge im High-End-Bereich von Leistungssteller-Lösungen für LED Anlagen zur Saphir-Kristallisationserzeugung sowie für Wasserstoff-Elektrolyse-Anwendungen abgeschlossen werden. Die leicht abgeschwächte Auftragslage im westeuropäischen Solargeschäft (vor allem in Deutschland und Italien) wurde durch Zugewinne in Wachstumsregionen wieder kompensiert. In Osteuropa konnte AEG PS weitere große Projekte für Solarwechselrichter und Überwachungssysteme hinzugewinnen. Der neu eingeführte Solarwechselrichter 'Protect PV500' erweist sich als kommerzieller Erfolg und hat wesentlich dazu beigetragen, dass AEG PS den Zuschlag für weitere Großprojekte erhalten hat. Dies gilt vor allem für Indien, wo das Unternehmen innerhalb der ersten sechs Monate des Jahres Aufträge für mehr als 25 MW generieren konnte. Unternehmenssegment EES Im ersten Halbjahr 2011 sind die Auftragseingänge im Geschäftsbereich EES um 12 Prozent auf 113,2 Millionen Euro (2010: 101,0 Millionen Euro) gestiegen. Im zweiten Quartal lag der Umsatz dort bei EUR49,3 Millionen und war damit 2% höher als im ersten Quartal. Das Book-to-Bill-Verhältnis von 1,2 im zweiten Quartal deutet auf ein starkes Wachstumsmomentum hin. Dank der Umsetzung eines operativen Optimierungsprogramms im Rahmen der Agenda 2012 hat EES in Q2 ein positives EBITDA von 2,5 Millionen (2010: 0,6 Millionen) erreicht. Für das zweite Quartal 2011 verzeichneten alle Geschäftsbereiche in EES ein verbessertes EBITDA. Im Industriesegment war der Bereich Öl & Gas der aktivste Marktsektor. Hier konnten in Europa und dem Mittleren Osten Großaufträge abgeschlossen werden. Im Telekommunikationsgeschäft ist die erste Installation der hybriden Stromversorgung der Marke 'Eco px(R)' erfolgt, die einen bedeutenden Schritt im hybriden Markt darstellt, der über ein hohes Wachstumspotenzial verfügt. Im LED-Geschäft hat sich die intensive Arbeit mit dem F&E-Labor von Schreder, dem belgischen Beleuchtungskonzern, ausgezahlt: ein erster Auftrag von deren südafrikanischer Tochtergesellschaft Beka für das Design von Straßenbeleuchtungsanlagen wurde gewonnen. Marktumfeld und Ausblick - Das beeindruckende Gesamtumsatzwachstum lag im zweiten Quartal bei 40 Prozent; wenn auch dieser Wert aufgrund der Situation bei der Solarregulierungsentwicklung in einzelnen Ländern sowie einigen Projektverzögerungen leicht hinter dem im ersten Quartal ausgegebenen Ziel zurückgeblieben ist. - Das Unternehmen prognostiziert weiteres Wachstum in RES auch durch die Erschließung neuer aufstrebender Marktregionen, innovative Produktentwicklungen und die Fokussierung auf den Energieversorgungsbereich sowie weitere Großkunden. Trotz Volatilitäten in der Photovoltaikindustrie konnte das Unternehmenssegment RES Marktanteile gewinnen und sein Produktportfolio mit neuen Wechselrichtern stärken. Die neuen Produkte decken den Leistungsbereich von 10 kVA über 15 kVA bis hin zu 500 kVA ab. - Das EES-Segment profitiert von der starken wirtschaftlichen Gesamtentwicklung im Industrie-Sektor. - Die Agenda 2012, die operative und finanzielle Ziele für RES und EES setzt, liegt bei dem für 2011 angestrebten Jahresumsatz von mehr als 400 Millionen Euro sowie für 2012 von mehr als 500 Millionen Euro im Plan. Dank des Umsatzwachstums sowie der Auswirkungen der Agenda 2012 erwartet das Unternehmen in diesem Jahr eine wesentlich verbesserte Rentabilität und bestätigt die Prognose, dass das EBIDTA für dieses Jahr zweistellig wird. Darüber hinaus ist das Unternehmen weiterhin auf Kurs, bis 2012 ein EBIDTA von 13 bis 15 Prozent zu erzielen. =- Ende der Mitteilung -- Zeichen: ca. 7.800 Über 3W Power/AEG Power Solutions: 3W Power S.A. (WKN A0Q5SX / ISIN GG00B39QCR01), mit Sitz in Luxemburg, ist die Holding der AEG Power Solutions Group. Die Unternehmensgruppe hat ihr Headquarter in Zwanenburg, Niederlande. Aktien und Optionsscheine der Firma sind an der NYSE Euronext, Amsterdam (Aktiensymbol 3WP bzw. 3WPW) zum Handel zugelassen. Zudem werden 3W Power-Aktien an der Frankfurter Börse gehandelt (Aktiensymbol 3W9). AEG Power Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen und hochwertigen Lösungen in der Stromversorgung. Dank einer über hundertjährigen Erfahrung in Innovation und Kundenservice kann AEG Power Solutions eine breite Palette zuverlässiger, rentabler Produkte anbieten: von Energieumwandlungsmodulen und Solarwechselrichtern bis zu Hochleistungs-USV-Systemen, Industrieladegeräten und Gleichstromsystemen. Die Systeme von AEG PS werden speziell für den kompatiblen Betrieb mit

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.