Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.2008

DGAP-News: Ceramic Fuel Cells kooperiert mit CeramTec, um Großlieferungen von Brennstoffzellenkomponenten zu sichern / CFCL liefert Keramikpulver an CeramTec

Ceramic Fuel Cells Ltd. / Kooperation/Vereinbarung 05.02.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Ceramic Fuel Cells Limited ('CFCL'), einer der weltweit führenden Hersteller von Festoxid-Brennstoffzellen, hat eine Kooperations- und Liefervereinbarung mit dem deutschen Unternehmen CeramTec AG unterzeichnet, um Großlieferungen von Brennstoffzellenkomponenten zu sichern. CeramTec ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen, technischen Keramikprodukten für zahlreiche Anwendungen in der Automobil-, Elektronik- und Medizinindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Als Teil der Kommerzialisierungsstrategie von CFCL wird die Kooperation dasKnow-how von CFCL und CeramTec im Bereich der Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) und die Produktionskapazitäten von CeramTec kombinieren, so dass eine Lieferkette zur Massenfertigung von qualitativ hochwertigen Zellen zu niedrigen Stückkosten gewährleistet werden kann. Unter der Vereinbarung werden CFCL und CeramTec gemeinsam an der Entwicklung von fortschrittlichen SOFC-Komponenten, insbesondere an den Zellen auf Anodensubstratbasis, arbeiten. CFCL wird das entsprechende geistige Eigentum an CeramTec lizenzieren und beständige Unterstützung bieten, um die Leistung der Zellen in Übereinstimmung mit den strengen Spezifikationen von CFCL zu optimieren. CFCL und CeramTec werden auch zusammenarbeiten, um die Zellenleistung und die Herstellungsverfahren kontinuierlich zu verbessern und die Stückkosten zu reduzieren. CFCL wird ebenso eine Reihe von hochwertigen Keramikpulvern an CeramTec liefern, darunter auch Material des Produktionswerks für Pulver in Merseyside, England. CeramTec wird diese Pulver für die Herstellung von Brennstoffzellenkomponenten einsetzen, die zurück an CFCL und möglicherweise auch andere Kunden geliefert werden. Sobald der Optimierungsprozess abgeschlossen ist, wird CeramTec bis Dezember 2011 Brennstoffzellen zu einem Festpreis liefern, so dass das Kostenniveau für CFCL langfristig transparent und gesichert ist. Die Lieferung der Brennstoffzellen soll in der zweiten Jahreshälfte 2008 beginnen; geplant sind weitere Steigerungen der prognostizierten Mengen ab 2009. CeramTec stellt in seinem Werk in Marktredwitz, Deutschland, Brennstoffzellen her. Die erstklassige Produktionsanlage des Unternehmens ist perfekt darauf eingerichtet, leistungsstarke Brennstoffzellen herzustellen. Zusätzlich ist geplant, in neue Anlagen zu investieren, um ab 2009 die Kapazität auf 400.000 Brennstoffzellen pro Jahr zu steigern. Die Herstellungsverfahren von CeramTec sind nach den ISO-Standards 9001 und 14000 zertifiziert. CFCL wird auch weiterhin Brennstoffzellen in seinem F&E- und Pilot-Werk in Melbourne produzieren und die 15-jährige Erfahrung im Bereich der Entwicklung nutzen, um die Leistung der Zellen kontinuierlich weiter zu verbessern. Diese Ankündigung folgt auf eine ähnliche Vereinbarung mit dem deutschen Unternehmen H.C. Starck, die CFCL am 29. Januar 2008 bekanntgegeben hat. Brendan Dow, Geschäftsführer von Ceramic Fuel Cells, erklärt hierzu: 'CeramTec und H.C. Starck sind zwei der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von hochwertigen Keramikprodukten. Die Kombination des Know-hows von CFCL mit den Produktionskapazitäten unserer Partner sichert unsere Lieferkette für Brennstoffzellenkomponenten und ermöglicht uns, schnell und mit nur geringem Risiko in die Massenproduktion einzusteigen. Wichtig ist weiterhin, dass CeramTec auch Pulver aus unserem Werk in England einkaufen wird, so dass sich das Risiko der Lieferkette weiter reduziert und beträchtliche potenzielle Umsatzströme generiert werden.' Kontakt: PR Partner GmbH, Simon Barber, Tel.: +49-89-383985-16, Ohmstraße 8, 80802 München, sbarber@prpartner.de 05.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =--------------------------------------------------------------------------

Ceramic Fuel Cells Ltd. / Kooperation/Vereinbarung 05.02.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Ceramic Fuel Cells Limited ('CFCL'), einer der weltweit führenden Hersteller von Festoxid-Brennstoffzellen, hat eine Kooperations- und Liefervereinbarung mit dem deutschen Unternehmen CeramTec AG unterzeichnet, um Großlieferungen von Brennstoffzellenkomponenten zu sichern. CeramTec ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen, technischen Keramikprodukten für zahlreiche Anwendungen in der Automobil-, Elektronik- und Medizinindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Als Teil der Kommerzialisierungsstrategie von CFCL wird die Kooperation dasKnow-how von CFCL und CeramTec im Bereich der Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) und die Produktionskapazitäten von CeramTec kombinieren, so dass eine Lieferkette zur Massenfertigung von qualitativ hochwertigen Zellen zu niedrigen Stückkosten gewährleistet werden kann. Unter der Vereinbarung werden CFCL und CeramTec gemeinsam an der Entwicklung von fortschrittlichen SOFC-Komponenten, insbesondere an den Zellen auf Anodensubstratbasis, arbeiten. CFCL wird das entsprechende geistige Eigentum an CeramTec lizenzieren und beständige Unterstützung bieten, um die Leistung der Zellen in Übereinstimmung mit den strengen Spezifikationen von CFCL zu optimieren. CFCL und CeramTec werden auch zusammenarbeiten, um die Zellenleistung und die Herstellungsverfahren kontinuierlich zu verbessern und die Stückkosten zu reduzieren. CFCL wird ebenso eine Reihe von hochwertigen Keramikpulvern an CeramTec liefern, darunter auch Material des Produktionswerks für Pulver in Merseyside, England. CeramTec wird diese Pulver für die Herstellung von Brennstoffzellenkomponenten einsetzen, die zurück an CFCL und möglicherweise auch andere Kunden geliefert werden. Sobald der Optimierungsprozess abgeschlossen ist, wird CeramTec bis Dezember 2011 Brennstoffzellen zu einem Festpreis liefern, so dass das Kostenniveau für CFCL langfristig transparent und gesichert ist. Die Lieferung der Brennstoffzellen soll in der zweiten Jahreshälfte 2008 beginnen; geplant sind weitere Steigerungen der prognostizierten Mengen ab 2009. CeramTec stellt in seinem Werk in Marktredwitz, Deutschland, Brennstoffzellen her. Die erstklassige Produktionsanlage des Unternehmens ist perfekt darauf eingerichtet, leistungsstarke Brennstoffzellen herzustellen. Zusätzlich ist geplant, in neue Anlagen zu investieren, um ab 2009 die Kapazität auf 400.000 Brennstoffzellen pro Jahr zu steigern. Die Herstellungsverfahren von CeramTec sind nach den ISO-Standards 9001 und 14000 zertifiziert. CFCL wird auch weiterhin Brennstoffzellen in seinem F&E- und Pilot-Werk in Melbourne produzieren und die 15-jährige Erfahrung im Bereich der Entwicklung nutzen, um die Leistung der Zellen kontinuierlich weiter zu verbessern. Diese Ankündigung folgt auf eine ähnliche Vereinbarung mit dem deutschen Unternehmen H.C. Starck, die CFCL am 29. Januar 2008 bekanntgegeben hat. Brendan Dow, Geschäftsführer von Ceramic Fuel Cells, erklärt hierzu: 'CeramTec und H.C. Starck sind zwei der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von hochwertigen Keramikprodukten. Die Kombination des Know-hows von CFCL mit den Produktionskapazitäten unserer Partner sichert unsere Lieferkette für Brennstoffzellenkomponenten und ermöglicht uns, schnell und mit nur geringem Risiko in die Massenproduktion einzusteigen. Wichtig ist weiterhin, dass CeramTec auch Pulver aus unserem Werk in England einkaufen wird, so dass sich das Risiko der Lieferkette weiter reduziert und beträchtliche potenzielle Umsatzströme generiert werden.' Kontakt: PR Partner GmbH, Simon Barber, Tel.: +49-89-383985-16, Ohmstraße 8, 80802 München, sbarber@prpartner.de 05.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =--------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.