Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.06.2008

DGAP-News: CO2-Kompromiss stärkt Innovatoren der Automobilindustrie: SYSTAIC 'bereit für den Ansturm'

systaic AG / Joint Venture/Sonstiges 10.06.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- In der EU-weiten Debatte um das Erreichen von Klimazielen wurde ein bedeutender Vorstoß unternommen, der den Innovatoren der Automobilindustrie zugute kommt. Unternehmen, die zur Reduktion der CO2-Emissionen von PKW beitragen, profitieren von der wegweisenden Neuregelung. SYSTAIC ist mit seiner Tochterfirma Webasto Solar der weltweit einzige Anbieter von serienreifen PKW-Solardächern, die den Ausstoß von Kohlendioxid reduzieren. Die Diskussion um eine Limitierung des CO2-Ausstoßes von Automobilen hat Anfang der Woche neuen Antrieb erhalten: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben sich auf strenge EU-Vorgaben geeinigt. Demnach dürfen PKW fortan nur noch 120 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Der Automobil-Branchenverband VDA und der Industrieverband BDI begrüßten die Einigung als 'tragbare Lösung', ließen aber gleichfalls durchblicken, dass die neue Festlegung strikter ausgefallen sei als erwartet. Ökologisch sinnvolle Innovationen, die nicht die Motortechnik betreffen, etwa Solardächer oder stromsparende Klimaanlagen, werden nach dem gefunden Kompromiss berücksichtigt und angerechnet. Die SYSTAIC Technologie vereint Sinn und Nutzen aus beiden Beispielen, da das PKW-Solardach für eine Abkühlung des Fahrzeug-Inneren sorgt, ohne Motor oder Batterie zu belasten. Auf diese Weise verringert sich die energieraubende Abkühlphase der Klimaanlage und somit die Emission des Fahrzeugs. Langfristig wollen Deutschland und Frankreich den CO2-Ausstoß von Automobilen noch strikter beschränken: Angestrebt wird ein Höchstwert von 95 bis 110 Gramm pro Kilometer bis zum Jahr 2020. Michael Pack, Vorstandsvorsitzender der systaic AG, freut sich über die neuen Klimaschutzauflagen: 'Das Ziel der EU-Kommission, den CO2-Ausstoß signifikant zu begrenzen und explizit Technologien anzurechnen, die unabhängig vom Fahrzeugmotor funktionieren, ist ein deutliches Signal für den Kurs der SYSTAIC. Das Solardach für Automobile, das wir gemeinsam mit unserem starken Partner Webasto bereits in über 30.000 Fahrzeugen eingebaut haben, erfüllt exakt diesen Anspruch. Wir werden unsere Kapazitäten in Landsberg noch weiter ausbauen, um auf den zu erwartenden Ansturm ideal vorbereitet zu sein.' Das PKW-Solardach wird auch auf der am 12. Juni beginnenden Messe Intersolar in München thematisiert werden. Hintergrundinformationen zu SYSTAIC - Europe's Solar Service Group Die systaic AG steigerte ihren Umsatz von EUR 4,2 Mio. in 2006 auf EUR 30,5 Mio. in 2007 um 577% und erzielte damit im letzten Jahr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von EUR 4,2 Mio. Für 2008 wird ein Umsatz von über EUR 200 Mio. angestrebt. Basis dafür sind vorliegende Aufträge zur Errichtung von Solarkraftwerken in Spanien über bis zu EUR 136 Mio., ein mit der Colonia Real Estate am 11. März 2008 abgeschlossener Vertrag zur Installation von Solarstromanlagen im Wert von bis zu EUR 100 Mio. sowie das wachsende Geschäft mit SYSTAIC Energiedächern und Solaranwendungen im Automotive-Bereich, beispielsweise solare Schiebedächer für Fahrzeuge. Das Geschäft der systaic AG basiert auf vier Säulen: Im Geschäftsbereich SYSTAIC Energiedachsysteme entwickelt, produziert, vermarktet und montiert SYSTAIC europaweit eine neue Generation kompletter Solarsysteme, die sich hinsichtlich Technologie und Erscheinungsbild signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Systemen unterscheiden. Mit dem SYSTAIC Energiedach wird eine flächendeckende, homogene Gesamtlösung für jede Dachform geboten. Mit der in Landsberg ansässigen Webasto Solar, einem Joint Venture mit dem Automobilzulieferer Webasto AG, ist SYSTAIC Automotive spezialisiert auf die Entwicklung und Serienproduktion von Solardächern für die Automobilindustrie und aktuell weltweit der einzige Hersteller von Solardächern für Automobile. Mit ihrem erfahrenen Team aus Ingenieuren, Architekten und Technikern ist SYSTAIC Planning & Engineering ein bevorzugter Partner professioneller Projektentwickler für die Ausführungsplanung und das Engineering von Solaranlagen jeder Größenordnung, der Planung, Machbarkeitsanalyse und Projektierung von solaren Freiflächenprojekten übernimmt und Lösungen für spezielle Automotive- oder Gebäudeanwendungen entwickelt. Der Geschäftsbereich SYSTAIC Solarkraftwerke errichtet für Partner aus dem Finanz- und Immobilienbereich schlüsselfertige Solarstrom¬kraftwerke im In- und Ausland und baut und betreibt für Geschäftskunden und Investoren fotovoltaische Großanlagen mit einer Nennleistung von mindestens 45 kWp für Aufdachsysteme und bis über 20 MWp für Freiflächenanlagen an Standorten in ganz Europa. Zur systaic AG gehören die Tochtergesellschaften Webasto Solar GmbH, Landsberg, die systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, die systaic France S.A.R.L., Paris, die systaic Italia S.r.l. sowie die systaic Americas Inc., Carlsbad. Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Open Market / Entry Standard; Frankfurter Wertpapierbörse systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Herr Achim Zolke zur Verfügung: a.zolke@systaic.com, Tel.: +49 (0)211-8285590 10.06.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =--------------------------------------------------------------------------

systaic AG / Joint Venture/Sonstiges 10.06.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- In der EU-weiten Debatte um das Erreichen von Klimazielen wurde ein bedeutender Vorstoß unternommen, der den Innovatoren der Automobilindustrie zugute kommt. Unternehmen, die zur Reduktion der CO2-Emissionen von PKW beitragen, profitieren von der wegweisenden Neuregelung. SYSTAIC ist mit seiner Tochterfirma Webasto Solar der weltweit einzige Anbieter von serienreifen PKW-Solardächern, die den Ausstoß von Kohlendioxid reduzieren. Die Diskussion um eine Limitierung des CO2-Ausstoßes von Automobilen hat Anfang der Woche neuen Antrieb erhalten: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben sich auf strenge EU-Vorgaben geeinigt. Demnach dürfen PKW fortan nur noch 120 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Der Automobil-Branchenverband VDA und der Industrieverband BDI begrüßten die Einigung als 'tragbare Lösung', ließen aber gleichfalls durchblicken, dass die neue Festlegung strikter ausgefallen sei als erwartet. Ökologisch sinnvolle Innovationen, die nicht die Motortechnik betreffen, etwa Solardächer oder stromsparende Klimaanlagen, werden nach dem gefunden Kompromiss berücksichtigt und angerechnet. Die SYSTAIC Technologie vereint Sinn und Nutzen aus beiden Beispielen, da das PKW-Solardach für eine Abkühlung des Fahrzeug-Inneren sorgt, ohne Motor oder Batterie zu belasten. Auf diese Weise verringert sich die energieraubende Abkühlphase der Klimaanlage und somit die Emission des Fahrzeugs. Langfristig wollen Deutschland und Frankreich den CO2-Ausstoß von Automobilen noch strikter beschränken: Angestrebt wird ein Höchstwert von 95 bis 110 Gramm pro Kilometer bis zum Jahr 2020. Michael Pack, Vorstandsvorsitzender der systaic AG, freut sich über die neuen Klimaschutzauflagen: 'Das Ziel der EU-Kommission, den CO2-Ausstoß signifikant zu begrenzen und explizit Technologien anzurechnen, die unabhängig vom Fahrzeugmotor funktionieren, ist ein deutliches Signal für den Kurs der SYSTAIC. Das Solardach für Automobile, das wir gemeinsam mit unserem starken Partner Webasto bereits in über 30.000 Fahrzeugen eingebaut haben, erfüllt exakt diesen Anspruch. Wir werden unsere Kapazitäten in Landsberg noch weiter ausbauen, um auf den zu erwartenden Ansturm ideal vorbereitet zu sein.' Das PKW-Solardach wird auch auf der am 12. Juni beginnenden Messe Intersolar in München thematisiert werden. Hintergrundinformationen zu SYSTAIC - Europe's Solar Service Group Die systaic AG steigerte ihren Umsatz von EUR 4,2 Mio. in 2006 auf EUR 30,5 Mio. in 2007 um 577% und erzielte damit im letzten Jahr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von EUR 4,2 Mio. Für 2008 wird ein Umsatz von über EUR 200 Mio. angestrebt. Basis dafür sind vorliegende Aufträge zur Errichtung von Solarkraftwerken in Spanien über bis zu EUR 136 Mio., ein mit der Colonia Real Estate am 11. März 2008 abgeschlossener Vertrag zur Installation von Solarstromanlagen im Wert von bis zu EUR 100 Mio. sowie das wachsende Geschäft mit SYSTAIC Energiedächern und Solaranwendungen im Automotive-Bereich, beispielsweise solare Schiebedächer für Fahrzeuge. Das Geschäft der systaic AG basiert auf vier Säulen: Im Geschäftsbereich SYSTAIC Energiedachsysteme entwickelt, produziert, vermarktet und montiert SYSTAIC europaweit eine neue Generation kompletter Solarsysteme, die sich hinsichtlich Technologie und Erscheinungsbild signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Systemen unterscheiden. Mit dem SYSTAIC Energiedach wird eine flächendeckende, homogene Gesamtlösung für jede Dachform geboten. Mit der in Landsberg ansässigen Webasto Solar, einem Joint Venture mit dem Automobilzulieferer Webasto AG, ist SYSTAIC Automotive spezialisiert auf die Entwicklung und Serienproduktion von Solardächern für die Automobilindustrie und aktuell weltweit der einzige Hersteller von Solardächern für Automobile. Mit ihrem erfahrenen Team aus Ingenieuren, Architekten und Technikern ist SYSTAIC Planning & Engineering ein bevorzugter Partner professioneller Projektentwickler für die Ausführungsplanung und das Engineering von Solaranlagen jeder Größenordnung, der Planung, Machbarkeitsanalyse und Projektierung von solaren Freiflächenprojekten übernimmt und Lösungen für spezielle Automotive- oder Gebäudeanwendungen entwickelt. Der Geschäftsbereich SYSTAIC Solarkraftwerke errichtet für Partner aus dem Finanz- und Immobilienbereich schlüsselfertige Solarstrom¬kraftwerke im In- und Ausland und baut und betreibt für Geschäftskunden und Investoren fotovoltaische Großanlagen mit einer Nennleistung von mindestens 45 kWp für Aufdachsysteme und bis über 20 MWp für Freiflächenanlagen an Standorten in ganz Europa. Zur systaic AG gehören die Tochtergesellschaften Webasto Solar GmbH, Landsberg, die systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, die systaic France S.A.R.L., Paris, die systaic Italia S.r.l. sowie die systaic Americas Inc., Carlsbad. Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Open Market / Entry Standard; Frankfurter Wertpapierbörse systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Herr Achim Zolke zur Verfügung: a.zolke@systaic.com, Tel.: +49 (0)211-8285590 10.06.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =--------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.