Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1984

DGB: Mehr Computer - weniger Arbeitsplätze

BAD KREUZNACH (CW) - Das steigende Tempo bei der Verbreitung neuer Technologien in der Bundesrepublik und eine in der Folge zunehmende Arbeitslosigkeit hat jetzt das DGB-Bundesvorstandsmitglied Siegfried Bleicher kritisiert.

Nach gewerkschaftlichen Schätzungen werde die Zahl der Datenterminals in deutschen Büros von etwa 215 000 im Jahr 1980 auf ungefähr 900 000 gegen Ende dieses Jahrzehnts steigen, sagte Bleicher auf einer Fachtagung seiner Organisation in Bad Kreuznach. Gleichzeitig sei bei den Bürocomputern ein Zuwachs von 1980 bis 1990 von mehr als 800 Prozent auf 800 000 Stück als realistisch einzuschätzen. Last but not least rechne der DGB, so Bleicher bis 1990 mit einem jährlichen Anstieg bei Industrierobotern um 50 Prozent.

Angesichts dieser Entwicklung gehöre die Beherrschung neuer Technologien und ihre sozialpolitische und beschäftigungspolitische Steuerung zur vorrangigen Notwendigkeit, erklärte Bleicher. Einer fortschreitenden technologischen Arbeitslosigkeit könne nur mit einer Ausweitung der Mitbestimmungsrechte entgegengetreten werden.