Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.2008

DHL erwägt Stellenabbau wegen Nokia-Werksschließung - WAZ

ESSEN (Dow Jones)--Die Schließung der Handyproduktion von Nokia in Bochum könnte einem Zeitungsbericht zufolge mehr Beschäftigte betreffen als bislang bekannt. Bei der Deutsche-Post-Tochter DHL werde infolge der Werksschließung ebenfalls über Stellenstreichungen nachgedacht, berichtet die Tageszeitung "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ/Mittwochausgabe).

ESSEN (Dow Jones)--Die Schließung der Handyproduktion von Nokia in Bochum könnte einem Zeitungsbericht zufolge mehr Beschäftigte betreffen als bislang bekannt. Bei der Deutsche-Post-Tochter DHL werde infolge der Werksschließung ebenfalls über Stellenstreichungen nachgedacht, berichtet die Tageszeitung "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ/Mittwochausgabe).

"Wenn das Nokia-Werk dicht macht, kann es passieren, dass auch Arbeitsplätze bei DHL wegfallen", sagte ein Unternehmenssprecher der WAZ. Für DHL arbeiteten 200 Menschen in Bochum direkt mit Nokia zusammen. Sie seien unter anderem für den Versand von Mobiltelefonen zuständig.

Webseite: http://derwesten.de DJG/cbr/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.