Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1995

Didacta praesentiert Multimedia-Sonderschau Die Zukunft interaktiven Lernens in der Aus- und Weiterbildung

DUESSELDORF (CW) - "Didacta", die Messe fuer Schule, Aus- und Weiterbildung findet vom 20. bis 24. Februar 1995 in Duesseldorf statt. An der Veranstaltung der Duesseldorfer Messegesellschaft mbH und des Deutschen Didacta Verbands nehmen ueber 500 Aussteller teil. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Sonderschau "Lernwelt Multimedia", auf der auch Schueler ihre Projekte praesentieren.

Der Umgang mit Bildschirm und Tastatur ist laut Veranstalter bislang noch ueberwiegend auf den Informatikunterricht beschraenkt. Dabei seien Experten sich einig, dass auch im Sprachunterricht sowie in den Faechern Biologie, Physik, Geografie und Musik mit Lernprogrammen grosse Lernerfolge erzielt werden koennten.

Im Rahmen der Didacta fuehren Unternehmen auf etwa 2000 Quadratmetern Ausstellungsflaeche vor, wie der "Marktplatz des neuen Lernens" aussieht und welche Moeglichkeiten "modernes Lernen" Lehrern, Aus- und Weiterbildern sowie Schuelern bietet. Die Multimedia-Sonderschau ist untergliedert in die Schwerpunkte: Praesentationen von Herstellern und Institutionen aus dem In- und Ausland, einen Kommunikationsraum fuer Besucher, "Informationsinseln" und Schuelerprojekte.

Auf den themenorientierten Informationsinseln erfahren die Besucher Aktuelles ueber verschiedene Wissensfelder multimedialen Lernens. Schueler aus Oberhausen und Luenen stellen darueber hinaus ihre Projekte zu den Themen Oekologie, Gesellschaft, Kunst, Spiel und Unterricht vor.

Vortraege und Workshops, die in einem Kommunikationsraum stattfinden, runden das Programm der Didacta ab. Zur Diskussion stehen hierbei vor allem die Chancen neuer Informationstechnologien in der Arbeitswelt. Besonderes Augenmerk gilt laut Veranstalter dem strukturellen Wandel, dem Arbeitsprozesse heute unterworfen sind. So wuerden Arbeiten und Lernen in der Informationsgesellschaft staerker integriert.

Informationen: Duesseldorfer Messegesellschaft mbH, Stockumer Kirchstrasse 61, 40474 Duesseldorf, Telefon 02 11/45 60-01, Telefax 02 11/45 60-668.