Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1988

Die AEG hat bei der Kabel-Neuentwicklung für LAN den Schwerpunkt auf das IBM-Cabling-System gelegt. Die Adern sind aus hochgeschäumtem Zellpolyäthylen gefertigt und können bis zu einer Frequenz von 20 MHz genutzt werden. Für andere Netzstrukturen entwic

Die AEG hat bei der Kabel-Neuentwicklung für LAN den Schwerpunkt auf das IBM-Cabling-System gelegt. Die Adern sind aus hochgeschäumtem Zellpolyäthylen gefertigt und können bis zu einer Frequenz von 20 MHz genutzt werden. Für andere Netzstrukturen entwickelte die AEG koaxiale und symmetrische Datenkabel.

Informationen: AEG-Aktiengesellschaft, Theodor-Stern-Kai 1, 6000 Frankfurt 70, Telefon 0 69/6 00 54 54/47 52

Die Telenet Communications Corporation, Chicago, bringt für ihre öffentliche Paketvermittlung Telenet den "X.25 Encryption Service" auf den Markt. Das Produkt sorgt während der End-to-End-Übertragung für eine sichere Kodierung der Daten. Der Service unterstützt synchrone und asynchrone Übermittlungen sowohl bei sehr schnellen Wählverbindungen als auch bei festgeschaltenen Netzwerk-Leitungen.

Die Knürr AG, München, bietet einen Modemschrank an, der als Schnittstellensystem zwischen firmeninternen und öffentlichen Datennetzen verwendet werden kann. Sein Einsatzbereich reicht vom Einzelmodem bis hin zum Modemkartenträger. Die maximale Ausbaustufe bietet Platz für 48 Einzelmodems auf Kartenträgerbasis. Der Schrank ist mit ADO-8-Dosen, Trennleisten und einer Komplettverdrahtung ausgestattet.

Informationen: Knürr AG, Schatzbogen 29, 8000 München 82, Telefon 0 89/4 20 04-*

Die Deutsche Bundespost hat dem Btx/Video/PC-Adapter der Unternehmensberatung Dipl.-lng. Peter Kragler, Augsburg, die Zulassung erteilt. Sie gilt in Verbindung mit NCRs Personal Computern PC710, PC810 und PC916, den NCR- Workstations 3.490 und 3392 sowie den firmeneigenen Computern PKPC 01 (XT) und PKPC 02 (AT). Das PC-Aufrüstkit besteht aus einer Steckkarte, Basissoftware, einem Update für das bisherige Release 2.0, einem Anschlußkabel DBT03 sowie einem Handbuch.

Informationen: Dipl.-Ing. Peter Kragler Unternehmensberatung, Edenberger Straße 2-4, 8900 Augsburg, Telefon 08 21/46 44 24.

Um Fehler bei der Datenübertragung zu vermeiden und das Zerstören angeschlossener V.24-Geräte zu verhindern, hat die Wiesemann & Theis GmbH, Wuppertal, den Isolator 88iso entwickelt. Er sorgt mit Hilfe eines Optokopplers für die galvanische Trennung zweier Geräte mit V.24-Schnittstellen und schirmt sie mit einer Isolation von 1000 Volt ab.

Informationen: Wiesemann & Theis GmbH, Winchenbachstraße 3b, 5600 Wuppertal, Telefon 02 02/50 50 70.

Für die Vernetzung ihrer VMEbus-Systeme bietet die Microsys GmbH, München, mit dem Ethernet-Piggyback ETH 03 und dem Cheapernet-Transceiver CTR 01 zwei Hardware-Lösungen an. Das ETH 03-Piggyback entspricht den Spezifikationen für Ethernet/lEEE 802.3 und paßt auf alle Microsys-CPUs. Der Cheapernet-Transceiver CTR 01, der eine Datenrate von 10 MB pro Sekunde schafft, erreicht eine Segmentlänge von 185 Metern und eine Netzlänge von 925 Metern, wobei bis zu 30 Knoten pro Segment möglich sind.

Informationen: Microsys GmbH, Anzinger Straße 1, 8000 München 80, Telefon 0 89/63 80 10.

Auf dem deutschen Markt hat die schwedische Firma Hedin Tex, Solna, ihr simplex- und duplexfähiges Kurzstreckenmodem MA-12 eingeführt. Das asynchrone Modem kann eine Entfernungen von 18 Kilometer mit Geschwindigkeiten bis zu 38 400 Bit pro Sekunde überbrücken. Durch die symmetrische Drei-Zustands-Stromschleife des MA-12 ist es möglich, ein zusätzliches Signal in beide Richtungen zu übertragen und somit den Zustand der Leitungen als auch des Terminals zu überwachen.

Informationen: Hedin Tex AB, Postfach 2524, 2300 Kiel 1, Telefon 04 31/80 28 58.

Die ICR Internationale Consulting und Rechenzentrum GmbH, Neustadt/Weinstraße, hat für den Außendienst ein Btx-gestütztes Mailbox-System auf den Markt gebracht. Damit können Mitarbeiter auf Tour Nachrichten empfangen, senden editieren und ändern sowie Rundschreiben zum Preis von Einzelnachrichtenversand verschicken. Außerdem ist in das System sowohl ein Besuchsberichtswesen als auch eine Spesenabrechnung integriert.

Informationen: ICR Internationale Consulting und Rechenzentrum GmbH, Im Altenschemel 21, 6730 Neustadt an der Weinstraße.

Ein komplettes Starter-Kit für ein Ethernet-kompatibles, drei PCs umfassendes LAN bietet die Creusen-Metall & Elektronik, Düsseldorf, für 7500 Mark an. Die Netzwerk-Lösung basiert auf der neuen Ethercard Plus von Western Digital und auf Novells 286 Advanced Netware. Die Karte entspricht den IEEE-802.3-Standards und unterstützt Übertragungsgeschwindigkeiten bis 10 MB pro Sekunde. Sie arbeitet in allen DOS-kompatiblen PCs mit einem Systemtakt von bis zu 16 Megahertz. Da die Ethercard gemeinsam mit den Computern einen Speicherplatz nutzt, wird für den Datentransfer kein DMA-Kanal benötigt.

Informationen: Creusen-Metall & Elektronik, Am Seestern 24, 4000 Düsseldorf 11, Telefon 02 11/59 48 93.