Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.1991 - 

Seminare in Kopenhagen, Paris und Genf

Die Anwender sollen sich mit OOP-Techniken vertraut machen

DORTMUND (pi) - Der Boom für objektorientierte Techniken (OOP) schlägt sich nicht zuletzt in einer Häufung von Seminaren zu dem Thema nieder. So veranstaltet Georg Heeg, Dortmunder Anbieter von objektorientierten Werkzeugen, im ersten Halbjahr 1991 drei Seminare in Kopenhagen, Paris und Genf.

Am 4. Februar beginnt in Kopenhagen die Look '91, auf der bis zum 6. Februar vor allem Überblicksbeiträge zum Thema gehalten werden. Als Gastredner der Veranstaltung wurden die OOP-Gurus Adele Goldberg und Bjarne Stroustrup eingeladen.

In die Tiefen der objektorientierten Programmierung werden dann vom 4. bis zum 8. März die Teilnehmer der Pariser Veranstaltung Tools '91 einsteigen. Ein fundierter Überblick über den Stand der OOP-Techniken und eine Reihe von Erfahrungsberichten sollen Software-Ingenieure mit den nötigen Informationen für Eigenentwicklungen versorgen.

Ein ähnliches Ziel verfolgt die Ecoop '91, die vom 15. bis zum 19. Juli in Genf stattfindet. Stehen in Paris vor allem die konkreten Einsatzmöglichkeiten von OOP-Techniken im Vordergrund, so wendet sich der Veranstalter hier an das an theoretischen OOP-Grundlagen interessierte Fachpublikum.