Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Input-Studie zum Thema Outsourcing


07.12.1990 - 

Die Auslagerung der DV ist mit einigen Risiken behaftet

MÜNCHEN (CW) - Nicht nur Chancen, sondern auch Risiken birgt das sogenannte Outsourcing, also die Auslagerung der unternehmenseigenen Datenverarbeitung. Zu diesem Ergebnis kommt das kalifornische Marktforschungsunternehmen Input in Mountain View in einer kürzlich freigegebenen Studie zum Thema "Information Systems and Outsourcing".

Die jüngsten Vorstöße einiger großer US-Unternehmen - wie beispielsweise Kodak - in diese Richtung gaben laut Input vielen anderen Betrieben Anlaß, ihre bisherigen DV-Strategien zu überdenken. Als ein schlagkräftiges Argument zugunsten des Outsourcing werten die Marktbeobachter vor allem den Mangel an qualifiziertem Personal in den DV-Abteilungen: Die DV-Manager fürchteten, daß Planung, Design, Implementierung und Integration von kritischen Anwendungen längerfristig nicht mehr mit den eigenen Mitarbeitern zu bewältigen seien.

Allerdings bringe die Auslagerung der Datenverarbeitung auch eine Reihe von Risiken mit sich. Zum einen sei es schwierig, Geschäftsziele so zu präzisieren, daß sie als Bestandteil eines Vertrages taugen. Außerdem erfordere die Personalführung über Unternehmensgrenzen hinweg viel Fingerspitzengefühl und Flexibilität. Eine schwierige Aufgabe sei es zudem, die differierenden Ziele von Gesamtunternehmen auf der einen und DV-Abteilung auf der anderen Seite unter einen Hut zu bringen. Zu beziehen ist die Studie über die deutsche Input-Niederlassung in 6306 Langgöns 3, Sudetenstraße 9, Telefon: 0 64 47/72 29.